Kuchen & Torten,  Ostern

Himbeer-Vanille-Torte im Ombrè Stil

Noch 1,5 Wochen bis Ostern. Die Planungen für die Ostertafel gehen so langsam in den Endspurt. Neben einem klassischen Hefezopf ist auch ein gebackenes Osterlamm wie jedes Jahr fest gesetzt. Außerdem werde ich wahrscheinlich die kleinen beschwipsten Osternester von letzter Woche noch einmal backen, aber vielleicht probier ist das Rezept noch in einer anderen Form aus. Wenn ihr mir auf Instagram folgt, werdet ihr das Ergebnis bestimmt zu sehen bekommen 😉

Dann darf aber natürlich auch ein kleines Törtchen zu Ostern nicht fehlen. Letztes Jahr gab es ein einfaches Himbeer-Törtchen, dass schnell gebacken ist. Dieses Jahr wird es mit drei unterschiedlich farbigen Böden und zweierlei Füllung ein wenig aufwändiger und es gibt eine Himbeer-Vanille-Torte. Gleichgeblieben ist aber wieder die Himbeere als fruchtige Komponente, was dieses Jahr vor allem der Tatsache geschuldet ist, dass Ostern so früh im Jahr ist und ich deshalb statt auf frische Früchte auf Marmelade zurückgegriffen habe.

Zu den ganzen süßen Sachen wird es auf alle Fälle auch noch ein paar frisch gebackene Semmeln geben. Muss mich noch entscheiden, ob ich lieber die Buttermilch-Semmeln oder die Salz-Hefe-Brötchen vom #synchronbacken noch einmal backen werde. Wisst ihr schon was ihr zu Ostern backen werdet? Was darf bei euch auf keinen Fall fehlen? Verratet es mir doch in den Kommentaren 🙂

Süße Grüße,
Caroline

Himbeer-Vanille-Torte im Ombrè Stil

Torte mit Wow-Effekt

Zutaten
Biskuit:
  • 175 g Zucker
  • Rosa Lebensmittelfarbe
Füllung:
  • Himbeermarmelade
  • 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 25 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Schmand
Anleitungen
  1. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und vorsichtig unter die Eimasse heben.
  2. Den Teig in drei Teile teilen. Zwei Teile mit der rosa Lebensmittelfarbe einfärben, dabei den einen Teil kräftigerer färben als den anderen. Die drei Teigteile in vorbereitete Backformen/Backringe (Ø 18cm) geben oder kreisförmig auf drei Backpapiere streichen.
  3. Bei 180°C im Umluftofen 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

  4. Das Puddingpulver mit dem Zucker vermengen und mit 6 EL Milch anrühren. Die restliche Milch in einen Topf geben und aufkochen. Die Puddingmischung unterrühren und nochmals aufkochen lassen. Den Pudding abkühlen lassen. Dabei eine Frischhaltefolie auf den Pudding legen damit sich keine Haut bildet.
  5. Die Sahne steif schlagen. Den Pudding durch ein Sieb streichen und mit der steif geschlagenen Sahne und dem Schmand verrühren.
  6. Nun geht es ans Stapeln. Die drei gebackenen Böden aus der Form lösen bzw. vom Backpapier ablösen. Den dunkelsten Boden in einen Tortenring geben. Zwei TL Himbeermarmelade darauf verteilen und 1/3 der Füllung darauf geben. Den zweiten, helleren Boden darauf geben und ebenfalls mit Himbeermarmelade bestreichen und Füllung darauf geben. Den dritten und letzten Boden darauf geben und noch einmal mit Marmelade bestreichen und die restliche Füllung darauf verteilen.
  7. Vor dem Servieren kühl stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.