Kuchen & Torten,  Rezepte mit Obst

Quark-Gitterkuchen

So langsam wäre ich wirklich frühlingsreif. Klar, Schnee und kalte Temperaturen gehören zum Winter, aber heute ist ja doch schon der 1. März und da darf man dann doch so langsam schon mal von etwas mehr Frühling träumen. Auch wenn es die letzten Tage noch nicht so wirklich danach ausgesehen hat. Freut ihr euch auch schon auf den Frühling oder hättet ihr es gerne noch ein wenig länger so winterlich kalt?

Quark-Gitterkuchen

Wenn es draußen schon nicht so schön ist, holen wir uns doch den Frühling einfach mit diesem fruchtigen Quark-Gitterkuchen auf unsere Teller. Durch den Quark und die Himbeeren ist dieser Kuchen sehr saftig, habe ich mir sagen lassen. Denn den Kuchen haben die Kollegen von meinem Papa bekommen und irgendwie ist da für mich kein Stück übrig geblieben 😉 Ich werte dies einfach mal als gutes Zeichen, wenn der Kuchen komplett weg geht…

Quark-Gitterkuchen
Quark-Gitterkuchen

Vielleicht muss ich den Kuchen doch nochmal backen, damit ich ihn auch probieren kann. Aber eigentlich backe ich nur relativ wenig Rezepte immer wieder, sondern probiere gerne neue Rezepte aus, wenn ich die Gelegenheit dazu habe.

Süße Grüße,
Caroline

Quark-Gitterkuchen
Zutaten
Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 120 g Butter
  • Schale einer halben Zitrone
  • 1 Ei
  • 1 EL Quark
  • 1 EL Sauerrahm
Für die Füllung:
  • 3 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Schale und Saft einer halben Zitrone
  • 500 g Quark
  • 3 EL Sauerrahm
  • 2 EL Vanillepuddingpulver
  • TK-Himbeeren oder beliebiges Obst
  • 1 Ei mit 1 TL Milch verquirlt
Anleitungen
  1. Mehl mit Backpulver vermischen. Zucker, Vanillezucker, Butter, Zitronenschale, Ei, Quark und Sauerrahm dazugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  3. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) geben.
  4. Bei 155°C im Umluftofen etwa 15 Minuten vorbacken.
  5. In der Zwischenzeit die Füllung herstellen. Dafür die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen. Butter mit Eigelb und Puderzucker schaumig rühren. Zitronensaft und -schale, Quark, Sauerrahm und Puddingpulver dazugeben. Zuletzt die geschlagene Eischnee- und Sahnemasse vorsichtig unterheben.
  6. Aus dem restlichen Teig dünne Rollen formen.
  7. Nachdem der Boden fertig vorgebacken ist, die Füllung darauf geben und mit den Himbeeren belegen. Die vorbereiteten Teigrollen gitterartig darüberlegen. Mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen.
  8. Nochmals für 50 Minuten bei gleichbleibender Hitze in den Ofen geben und fertig backen. Im Backrohr noch für einige Zeit auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.