Frühstück,  Hefeteig,  Ostern

Hefeteig mit Marmeladenstrudel

In 3,5 Wochen ist schon Ostern. Aus diesem Grund gibt es heute das erste Rezept meiner diesjährigen Osterreihe. Es folgen bis Ostersonntag noch 2 weitere “normale” Osterrezepte und als letztes noch ein Rezept im Rahmen meiner #LinalBacktSkandinavisch-Reihe. Ihr könnt also gespannt sein, was da noch so alles kommt. Wenn ihr noch weitere Ideen für euer Osterfrühstück sucht, schaut in den nächsten Wochen unbedingt auf meinem Instagram-Profil vorbei. Dort zeige ich euch die Rezepte, die ich letztes Jahr für Ostern gebacken habe. Ihr findet sie aber natürlich auch hier auf dem Blog unter der Kategorie Ostern.

Widmen wir uns aber jetzt erst einmal dem heutigen Rezept. Und los geht’s mit einem eigentlichen Oster-Klassiker, wenn auch in anderer Form. Wenn ich an unser alljährliches Osterfrühstück denke, kommt mir als aller erstes der Hefezopf ins Gedächtnis. Früher hat den mein Papa gebacken, heute back ich ihn. Nachdem sich aber hier auf Linal’s Backhimmel dazu bereits ein Rezept finden lässt, habe ich mir für dieses Jahr etwas Neues überlegt.

Statt eine Scheibe Zopf mit Marmelade zu essen, kommt die Marmelade dieses Mal gleich direkt in den Hefeteig hinein. Um dem ganzen noch ein kleines Highlight zu geben, wird die Marmelade als Strudel zu sehen sein. Das hat sich auch schon ein kleiner Besucher angeschaut. Könnt ihr ihn auf den Bildern finden?

Habt eine wunderschöne Woche!
Caroline

Hefeteig mit Marmeladenstrudel
Zutaten
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 100 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 25 g Zucker
  • 1 Ei
  • Rote Marmelade
  • 1 verquirltes Ei zum Bestreichen
Anleitungen
  1. Mehl mit Trockenhefe gut vermengen. Milch, Butter, Zucker und Ei dazu geben und zu einem glatten Hefeteig verkneten.
  2. Den Teig ungefähr eine Stunde lang gehen lassen. Der Hefeteig sollte sich dabei ungefähr verdoppeln.
  3. Den Hefeteig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten rechteckig ausrollen. Dabei sollte die kurze Seite ungefähr die Länge der kleinen Kastenform haben. Die Marmelade je nach Belieben durch ein Sieb streichen, um so die Kerne heraus zu filtern. Anschließend die Marmelade gleichmäßig auf dem Hefeteig verteilen. Dabei am besten einen ca. 2cm breiten Rand rund herum frei lassen. Den Hefeteig von der kurzen Seite her aufrollen und dann in die gefettete Kastenform geben.
  4. Nochmals eine halbe Stunde gehen lassen. Anschließend mit dem verquirlten Ei bestreichen.
  5. Im Umluftofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.