Zum Inhalt springen
Schwarz-Weiß-Gebäck

Klassisches Schwarz-Weiß-Gebäck

    7 min

    Nach dem ersten richtigen Weihnachtsgebäck-Klassiker, den Spitzbuben, vom ersten Dezember, gibt es heute noch so einen weiteren Klassiker. Diese Klassiker werden schon seit Generationen immer wieder zu Weihnachten gebacken und dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen.

    DSC06825 Fotor min
    DSC06834 Fotor min

    Der heutige Klassiker ist das Schwarz-Weiß-Gebäck. Wenn ich ehrlich bin, habe ich den Klassiker allerdings dieses Jahr zum ersten Mal gebacken. Aber okay, irgendwann ist ja schließlich immer das erste Mal 😉 Dafür bin ich aber eigentlich ganz zufrieden, auch wenn man natürlich noch viel kreativeres und ausgefalleneres Schwarz-Weiß-Gebäck backen kann. Mit meiner einfachen Variante können aber auch prima schon die Kleinsten mitbacken und gerade das Backen mit der ganzen Familie macht doch in der Adventszeit am meisten Spaß. Da entstehen schließlich richtge Weihnachtstraditionen. Hier wird auch oft im Familienverbund gebacken: Mama, Oma, Schwester, ich…

    Bis morgen!

    Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Klassisches Schwarz-Weiß-Gebäck gefällt und du es ausprobierst!

    Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar ist oder du noch Fragen hast.

    Süße Grüße aus dem Backhimmel,
    Caroline

    P.S. Die Girlande im Banner habe ich bei Freepik gefunden

    Schwarz-Weiß-Gebäck

    Schwarz-Weiß Gebäck

    ein Weihnachtsklassiker

    Zutaten
      

    • 250 g Butter
    • 500 g Mehl
    • 1 TL Backpulver
    • 200 g Zucker
    • 2 Eier
    • 30 g Kakaopulver
    • 2 EL Milch

    Anleitungen
     

    • Mehl und Backpulver vermischen. Butter in kleinen Stückchen schneiden und dazugeben. 150g Zucker und Eier zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
    • Teig halbieren. Eine Teighälfte mit dem restlichen Zucker, dem Kakao und der Milch verkneten.
    • Beide Teighälften zu Kugeln formen und für mindestens eine halbe Stunde kaltstellen.
    • Den dunklen Teig halbieren und zu zwei Strängen formen. Den hellen Teig zu einem dickeren aber gleich langen Strang formen. Die beiden dunklen Stränge an jeweils eine Seite des hellen Strangs legen und zusammendrücken. Etwa 1cm breite Streifen abschneiden.
    • Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180°C im Umluftofen etwa 10-12 Minuten backen.

    Du hast dieses Rezept nach gemacht?

    Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram!

    Schlagwörter:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Rezept Bewertung