Linal vs. Leben,  Sweet Table

Maritime Einweihungsparty (Grapefruitlimonade)

Hier war die letzten Wochen und Monate so einiges los. Nicht nur der Blog ist umgezogen (warum, wieso, weshalb erfahrt ihr hier), sondern auch ich. Ich habe mich ein bisschen vergrößert. Allerdings musste die neue Wohnung zuerst renoviert werden und das hat sich doch viel länger hingezogen als ich zuerst gedacht hatte. Aber endlich, endlich ist alles fertig! Juhuuuu! Die Zeit, des Wohnens auf einer halben Baustelle ist Geschichte. Klar, ein paar Kleinigkeiten werden sich im Laufe der Zeit noch ergeben und verändern. Aber der Großteil ist geschafft. Deshalb habe ich am Wochenende alle meine Freunde zu einer großen Einweihungsparty eingeladen. Und was bietet sich bei diesem tollen Wetter mehr an als das ganze mit einer Sommerparty zu feiern. Die neue große Terrasse muss schließlich auch eingeweiht werden.

Und was läge bei einer Sommerparty näher, als sich das Meer und den Urlaub nach Hause zu holen und die Party ein bisschen maritim anzuhauchen und viel in Richtung „Blau“ zu gehen.

Lange habe ich überlegt, was ich gerne zum Abendessen anbieten möchte. Es sollte sich gut vorbereiten lassen, so dass ich nicht ewig in der Küche verschwinden muss, wenn meine Gäste schon da sind. Nachdem dann für das Wochenende tolles Wetter mit fast 30°C angesagt wurden, habe ich mich für etwas Kaltes entschieden. So gab es zum Essen also folgendes:

  • Kalte Platten mit Schinken, Salami, Speck, Wurst
  • Käse (Mini-Mozzarella, Käsewürfel)
  • Rohkost (Tomaten, Gurke, Paprika)
  • Grünen Spargelsalt
  • Oliven
  • Essigkurken
  • Hart gekochte Eier
  • Brot (Bauernbrot, Baguette)
  • Obst (Trauben)

 

Jeder konnte sich so also selber zusammen stellen was er gerne essen wollte und am Ende waren alle Platten und Schüsselchen so gut wie aufgegessen. Auch der Aufwand hat sich auf alle Fälle im Rahmen gehalten, was mir einfach wichtig war, denn die Woche vor der Party, war auch so schon gut ausgefüllt – ich sag nur: viel, viel Gartenarbeit 😉

Als Special Drink hatte ich mich für eine selbstgemachte Grapefruitlimonade entschieden, die tatsächlich wirklich gut angekommen ist. Fun Fact dazu: Es wurde wirklich nur den ganzen Abend diese Limonade getrunken (ich hatte den Getränkespender nochmals aufgefüllt) und das obwohl ich sämtliche anderen Getränke samt Bier und Wein zur Auswahl hatte. Sogar die extra besorgten Lieblingsbiersorten wurden verschmäht 😉

Zur Nachspeiße gab es dann noch einen kleinen Sweet Table. Den zeige ich euch dann nächste Woche noch genauer 🙂

Ich hoffe euch haben die kleinen Einblicke gefallen.
Caroline

Grapefruitlimonade

Zutaten

  • 3 l gekühltes Mineralwasser
  • 0,5 l Grapefruitsaft
  • Grenadine
  • 1 Grapefruit
  • 2 Orangen
  • 2 Zitronen
  • 2 Limeten
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Das Wasser mit dem Grapefruitsaft und der Grenadine mischen.
  • Grapefruit, Orangen, Zitronen und Limetten in Spalten schneiden und zu der Limonade geben.
  • Mit Eiswürfeln auffüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.