Saftiger Zitronenkuchen

Der Zitronenkuchen ist ein wahrer Klassiker unter den Kuchenrezepten und passt einfach in jede Jahreszeit und zu jeder Gelegenheit.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, ein saftiger Zitronenkuchen passt einfach immer. Seine frische, zitrusartige Note und sein weicher Teig machen ihn zu einem richtigen Klassiker unter den Kuchenrezepten, der einfach zu jeder Gelegenheit passt. Aber gerade jetzt an den warmen Tagen bin ich einfach ein großer Fan der fruchtigen Frische, die der Zitronenkuchen mit sich bringt.

Die Tradition des Zitronenkuchens

Der Zitronenkuchen hat eine reiche Geschichte, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Ursprünglich in England und den USA populär geworden, hat dieser erfrischende Kuchen seinen Weg in die Küchen auf der ganzen Welt gefunden. Seine Beliebtheit ist leicht zu verstehen – die Kombination aus saftigen Zitronen und süßem Teig ist einfach unwiderstehlich.

Eine Hommage an die Einfachheit

Außerdem lässt sich der Zitronenkuchen wirklich einfach backen. Mit nur wenigen Zutaten und im Handumdrehen lässt sich ein wirklich köstlicher Kuchen zaubern. Auch der schnelle Zitronenguss, der den Zitronenkuchen am Ende noch perfektioniert ist einfach gemacht. So eignet sich das Rezept für den Zitronenkuchen wirklich für jedermann, egal ob Backanfänger oder Profi. So kann sich also jeder über den köstlichen Duft der frischen Zitronen freuen, der sich in der gesamten Küche verbreitet, wenn der Zitronenkuchen im Ofen backt. Ach oft sind es gerade die einfachen Dinge im Leben, die uns die größte Freude bereiten.

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Saftiger Zitronenkuchen gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar sein sollte oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Saftiger Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Klassiker unter den Kuchenrezepten: frisch, fruchtig, perfekt

Sterne anklicken zum Bewerten.

Bewerte das Rezept als Erster!
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 55 Minuten

Zutaten
 

Für den Teig:
  • 2 Bio-Zitrone
  • 200 Gramm Mehl
  • 3 gestrichenen Teelöffel Backpulver
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200 Milliliter Schlagsahne
Für die Glasur:
  • 100 Gramm Puderzucker
  • Zitronensaft
Außerdem:
  • Bio-Zitrone zum Dekorieren

Anleitung
 

Teig zubereiten

  • Die Zitronen heiß waschen, die Schale abreiben und anschließend den Saft auspressen.
  • Für den Teig das Mehl zusammen mit dem Backpulver, dem Zucker und dem Salz in eine große Schüssel geben und gründlich vermischen.
  • Den Zitronenabrieb, die Eier und die Sahne zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Backen

  • Den Teig in eine vorbereitete Kastenform geben und im Umluftofen bei 160 °C etwa 55-60 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Dekorieren

  • Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und noch warm mit einem Schaschlikspieß mehrmals auf der Unterseite einstechen. Den Saft von einer Zitrone über diese Löcher verteilen.
  • Wenn der Zitronenkuchen komplett ausgekühlt ist, aus dem Puderzucker und dem restlichen Zitronensaft einen Guss herstellen und den Kuchen damit überziehen.
  • Nach Belieben mit Zitronenscheiben dekorieren.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

Hinweis für Links, die mit (*) markiert sind:

Links, die mit einem Sternchen (*) markiert sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du Produkte darüber kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen fließen zu 100% zurück in meinen Blog. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung.