Schwedische Blaubeerschnecken – Blåbärsbullar

Schwedische Blaubeerschnecken, auch bekannt als Blåbärsbullar, sind ein köstlicher und traditioneller Leckerbissen, der mit seinem verlockenden Duft von Zimt, Zucker und saftigen Blaubeeren ein Stück schwedischer Konditorkunst verkörpert.

Wenn die ganze Welt in dieser Woche nach Schweden bzw. genauer nach Malmö schaut, weil dort am Samstag der diesjährige Eurovision Song Contest stattfindet, schreit das förmlich nach einem neuen skandinavischen Rezept hier auf dem Blog. Die schwedischen Blaubeerschnecken Blåbärsbullar eignen sich natürlich nicht nur super für die ESC-Party, sondern natürlich auch für das Muttertags-Frühstück am Sonntag.

Schwedische Blaubeerschnecken: Eine traditionelle Köstlichkeit

In Schweden sind Blåbärsbullar ein fester Bestandteil der Backtradition. Sie werden natürlich häufig zu Hause gebacken, aber auch in Cafés und Bäckereien findet man sie in Hülle und Fülle. Diese leckeren Schnecken bestehen dabei aus einem weichen, süßen Hefeteig, der mit einer Füllung aus frischen Blaubeeren bzw. Blaubeermarmelade und einer knusprigen Zuckerhülle versehen ist. Jeder Bissen ist somit die perfekte Kombination aus süß und fruchtig.

Ein Hauch von Norden in jedem Bissen

Was diese schwedischen Blaubeerschnecken so besonders macht, ist dabei nicht nur ihr unglaublicher Geschmack, sondern auch die Verbindung zu den schwedischen Traditionen und der Natur. Die oft traditionelle Verwendung von frischen Blaubeeren, die oft in den Wäldern Schwedens gesammelt werden, verleiht den Blåbärsbullar eine einzigartige Frische und einen unverwechselbaren Geschmack. Jeder Bissen ist wie ein kleiner Ausflug in die schwedische Landschaft.

Ein Genuss für jeden Anlass

Ob zum Frühstück, als Nachmittagssnack oder als süße Versuchung für zwischendurch – die schwedischen Blaubeerschnecken sind vielseitig einsetzbar und immer eine gute Wahl. Zusammen mit einer Tasse Kaffee oder einem Glas Milch sind sie der perfekte Begleiter für gemütliche Momente. Und ich träume mich damit jetzt einfach zurück nach Schweden und Stockholm und erinnere mich an die tollen Tage, die ich dort verbringen durfte.

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Schwedische Blaubeerschnecken – Blåbärsbullar gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar sein sollte oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Schwedische Blaubeerschnecken - Blåbärsbullar

Schwedische Blaubeerschnecken

Süße Hefeteigschnecken mit einer Füllung aus Blaubeeren und Zim-Zucker.

Sterne anklicken zum Bewerten.

Bewerte das Rezept als Erster!

Zutaten
 

Für den Hefeteig
  • 250 Gramm Mehl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 40 Gramm Zucker
  • 1 Prisen Salz
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Kardamom
  • 150 Milliliter Milch
  • 30 Gramm weiche Butter
Für die Füllung
  • 50 Gramm Blaubeermarmelade
  • 25 Gramm Butter
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt
Außerdem brauchst du
  • 1 Ei
  • etwas Kristallzucker
  • etwas geschmolzene Butter

Anleitung
 

Hefeteig zubereiten

  • Für den Hefeteig das Mehl zusammen mit der Trockenhefe, dem Zucker, dem Salz und dem Kardamom in eine große Schüssel geben.
  • Die Milch dazugeben und alles gründlich zu einem glatten Teig verkneten.
  • Als Letztes die Butter unterkneten.
  • Den Hefeteig an einem warmen Ort etwa 1,5-2 Stunden gehen lassen, bis sich der Teig etwa verdoppelt hat.

Füllung vorbereiten

  • Die Butter vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen und in einer kleinen Schüssel Zucker und Zimt miteinander vermischen.

Blaubeerschnecken formen

  • Wenn der Teig genug gegangen ist, ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit zu einem Rechteck (etwa 2:3) ausrollen.
  • Die eine Hälfte des Teiges dünn mit der Blaubeermarmelade bestreichen, dabei etwa 1 cm am Rand freilassen. Die andere Hälfte mit der flüssigen Butter bestreichen und mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.
  • Nun das linke Drittel (Marmeladenseite) in die Mitte klappen. Das rechte Drittel (Butterseite) darüber klappen und den zusammengefalteten Teig vorsichtig in die Länge ziehen bzw. nochmals mit ausrollen.
  • Mit einem Messer den Teig in ca. 2,5 cm dicke Streifen schneiden und diese Streifen nochmals längsseitig in der Mitte einschneiden, wobei das obere Ende dabei nicht ganz durchgeschnitten werden sollte.
  • Die so entstandenen Teigstränge miteinander verdrehen und anschließend aufrollen und in eine (Silikon-)Muffinform geben.
  • So lange wiederholen bis alle Teigstreifen verarbeitet sind.
  • Anschließend nochmals für etwa 15 Minuten gehen lassen.

Backen

  • Die Blaubeerschnecken mit dem verquirlten Ei bestreichen und im Umluftofen bei 170 °C etwa 20-25 Minuten backen

Garnieren

  • Die noch heißen Blaubeerschnecken mit zerlassener Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

Hinweis für Links, die mit (*) markiert sind:

Links, die mit einem Sternchen (*) markiert sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du Produkte darüber kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen fließen zu 100% zurück in meinen Blog. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung