Biniplätzchen – Kleine Ausstechplätzchen mit Marmelade

Wenn die Vorweihnachtszeit naht und der Duft von frisch gebackenen Plätzchen die Luft erfüllt, gibt es kaum etwas Schöneres, als sich gemütlich in der Küche einzufinden und kleine Kunstwerke aus Teig zu zaubern. Heute möchte ich deshalb mein allerliebstes Plätzchenrezept mit dir teilen, Die Biniplätzchen, also kleine Ausstechplätzchen die mit Marmelade gefüllt werden, habe ich schon als kleines Mädchen zusammen mit meiner Oma gebacken. Mittlerweile backt die ganze Family mit, damit auch genügend Plätzchen zusammen kommen 😉

Kleine Plätzchen, große Freude: Biniplätzchen im Überblick

Biniplätzchen sind eine wahre Freude für die Sinne. Ihre handliche Größe und ihre kunstvollen Formen machen sie nicht nur zu einem Augenschmaus, sondern auch zu einer köstlichen Versuchung. Diese kleinen Plätzchen werden aus einem zarten Mürbeteig gezaubert, der sich dank seiner buttrigen Konsistenz perfekt für das Ausstechen eignet. Die Auswahl an Formen ist dabei schier endlos: von klassischen Sternen über Herzen bis hin zu niedlichen Tierchen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Die süße Überraschung: Marmeladenfüllung

Was Biniplätzchen wirklich besonders macht, ist die verlockende Marmeladenfüllung. Nachdem die Plätzchen ausgestochen sind, wird in die Hälfte der Teigformen eine kleine Mulde gedrückt. Hier findet die köstliche Füllung aus aromatischer Marmelade ihren Platz. Ob Himbeer, Aprikose, Erdbeer oder eine andere Lieblingssorte – die Marmelade verleiht den Plätzchen nicht nur Geschmack, sondern auch Farbe und eine wunderbare Frische.

Fazit: Biniplätzchen – Kleine Freude, großer Genuss

Die Welt der Weihnachtsbäckerei ist voller Köstlichkeiten, und Biniplätzchen mit Marmelade sind zweifellos eine Bereicherung für jeden Plätzchenteller. Ihre handliche Größe, kunstvolle Formen und die fruchtige Füllung machen sie zu einem echten Highlight der Adventszeit. Ob in geselliger Runde oder als süße Auszeit für sich selbst – Biniplätzchen sorgen für genussvolle Momente in der hektischen Vorweihnachtszeit.

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Biniplätzchen – Kleine Ausstechplätzchen mit Marmelade gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar sein sollte oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Biniplätzchen - Kleine Ausstechplätzchen mit Marmelade

Biniplätzchen

Kleine Ausstechplätzchen mit Marmelade gefüllt, die in der Größe perfekt für den kleinen Genuss zwischendurch sind

Sterne anklicken zum Bewerten.

4.85 von 26 Bewertungen
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Külzeit 1 Stunde
Backzeit 10 Minuten

Zutaten
 

  • 125 Gramm Butter
  • 65 Gramm gemahlene Mandeln/Nüsse
  • 190 Gramm Mehl
  • 125 Gramm Zucker
  • Schale einer 1/2 Zitrone
  • 1 Ei
  • Marmelade
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Kuvertüre

Anleitung
 

  • Butter schaumig rühren. Ei, Zucker, Mehl, Mandeln/Nüsse, Zitronenschale mitrühren und zu einem Teig zusammen kneten.
  • Masse für min. 1 Stunde kaltstellen.
  • Teig dünn ausrollen und kleine Plätzchen ausstechen
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 180°C im Umluftofen ca. 10-12 Minuten backen.
  • Die Hälfte der Plätzchen mit Marmelade bestreichen und die andere Hälfte daraufsetzen.
  • Aus Puderzucker und Zitronensaft eine Glasur herstellen und die Plätzchen damit überziehen. Im Anschluss die Plätzchen noch nach Belieben mit der Schokolade verzieren.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

Hinweis für Links, die mit (*) markiert sind:

Links, die mit einem Sternchen (*) markiert sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du Produkte darüber kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen fließen zu 100% zurück in meinen Blog. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung