Brot & Semmeln

Buttermilchbrot aus der Springform

Ihr würdet gerne selber Brot backen? Aber ihr habt keinen geeigneten Topf für ein Topfbrot zu Hand? Ans frei backen traut ihr euch noch nicht heran? (Ich übrigens auch nicht 😉 ) Dann ist das heutige Rezept genau das richtige für euch. Denn heute backen wir ein Buttermilchbrot in einer ganz normalen Springform und diese sollte sich wohl in jedem Haushalt finden lassen. Und wenn nicht, ist das auf jeden Fall eine Investition wert 😉

Selbstgebackenes Brot ist einfach das aller Beste. Dieser Geruch, der durch die ganze Wohnung weht und erst der Geschmack von frischem Brot *schwärm*. Das alles sollte wirklich nicht am fehlenden Equipment scheitern. Und auch nicht an der Scheu vor Hefeteig oder Sauerteig. Deshalb gibt es heute dieses einfache Brotrezept, mit dem wirklich jeder sein Brot selber backen kann

Und jetzt schnell, schnell in die Küche. Den Teig zusammen rühren und ab damit in die Springform. Dann nur noch schnell in den Backofen und schon bald den Duft und Geschmack von selbstgebackenem Brot genießen.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Buttermilchbrot aus der Springform

Zutaten

  • 500 g Volkornmehl
  • 50 g Haferflocken
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 2 TL Salz
  • 1/2 EL Zucker
  • 250 ml Buttermilch
  • 85 ml Mineralwasser
  • 25 ml Olivenöl
  • Pinienkerne

Zubereitung

  • Das Mehl mit den Haferflocken, dem Backpulver und dem Natron in einer Schüssel vermischen. Salz und Zucker dazugeben. Buttermilch, Wasser und Olivenöl zu den trockenen Teigzutaten geben und zu einem glatten Teig verkneten. Springform (20 cm) üppig mit Butter bestreichen.
  • Dem Teig in die Springform geben und mit etwas Öl bestreichen. Mit Pinienkernen bestreuen. Die Springform mit Alufolie verschließen. Ca. 30 Min. bei 200°C im Umluftofen backen. Alufolie abnehmen und ca. 20 Min fertig backen. Komplett in der Springform erkalten lassen.

Hinweis

Statt Pinienkernen machen sich auch Sonnenblumen – oder Kürbiskerne gut auf dem Brot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.