Klassische Buchteln mit Zwetschgen

Es war wieder #synchronbacken Zeit am Wochenende und nachdem ich es die letzten beiden Male zeitlich nicht geschafft habe, war ich dieses Mal auch wieder am Start. Vor allem als ich sehen habe, dass sich zorra von Zorra im Kochtopf und Sandra von From-Snuggs-Kitchen für leckere Buchteln nach einem Rezept von Mehlstaub & Ofenduft entschieden haben.

Laut Rezept werden die Buchteln mit Marmelade nach Wahl gefüllt, aber bei uns gibt es Buchteln – oder Rohrnudeln wie sie hier hießen – traditionell mit Zwetschgen mit einem Kern aus Würfelzucker gefüllt. Also habe ich mich auch für diese Variante entschieden – hatte ich selber nämlich tatsächlich noch nie gemacht. Hier gibt es nämlich eigentlich immer nur Dampfnudeln.

Schaut auch unbedingt bei den anderen fleißigen Synchronbäckern vorbei:

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Klassische Buchteln mit Zwetschgen gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar ist oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Buchteln

Buchteln

Fluffige Hefeteigkugeln, gefüllt mit saftigen Zwetschgen. Ein traditioneller Genuss, der jeden verzaubert
5 von 4 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Zutaten
  

Für den Vorteig:
  • 125 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Milch
  • 8 Gramm frische Hefe
Für den Hauptteig:
  • 250 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Milch
  • 1 Ei
  • 3 Gramm Salz
  • 40 Gramm Zucker
  • 40 Gramm Butter
Zum Füllen:
  • 10 Zwetschgen
  • 10 Stückchen Würfelzucker
  • ODER
  • etwa 150g Marmelade nach Wunsch
Für die Form:
  • 80 Gramm Butter
  • Für die Vanillesauce:
  • 200 Gramm Sahne
  • 300 Gramm Milch
  • 40-60 Gramm Zucker
  • 1 -2 Vanilleschoten
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 1 -2 Teelöffel Stärke

Anleitungen
 

  • Am Vorabend alle Vorteigzutaten verrühren und 1 Stunde bei 30°C lassen.
  • Dann alle Zutaten bis auf Butter und Zucker in einer Küchenmaschine erst 2 Minuten auf niedrigster Stufe verkneten lassen, dann weiter 5 Minuten auf Stufe zu einem glatten, sich langsam von der Schüssel lösenden Teig kneten. Zucker dazugeben und 2 Minuten weiter kneten, dabei wird der Teig straffer und löst sich fast vollständig vom Boden. Zuletzt die Butter unterkneten bis sie sich ganz verbunden hat. Der Teig ist weich und wenig klebend. Noch 1 Stunde bei 30°C gehen lassen.
  • Währenddessen die Butter für die Form in einer Reine (metallische Auflaufform mit Deckeschmelzen lassen und beiseite stellen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in 10 Teile teilen. Auf jedes Teigstück entweder eine entsteinte Zwetschge mit einem Würfelzuckerstückchen in der Mitte oder etwa 1 TL Marmelade geben und dann die Teigränder darüber zusammenschlagen, die Ränder gut festdrücken, dass sich die Kugel gut verschließt und dann die Buchtel in der noch warmen Butter in der Reine wenden und schließlich mit der Nahtseite nach unten in die Form legen. Mit dem Rest des Teiges genauso verfahren. Dann die Form abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  • Die Vanillesauce vorbereiten. Dafür Milch, Sahne Mark und Schote der Vanille in einem Topf aufkochen und bis zum nächsten Morgen ziehen lassen.
  • Am nächsten Tag die Form aus dem Kühlschrank holen, die Buchteln sollten sich an Größe mindestens verdoppelt haben. Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Oberfläche der Buchteln mit Milch abstreichen und die Form mit Deckel in den Ofen schieben. Nach 10 Minuten den Deckel abnehmen und die Buchteln 15 -20 Minuten weiter backen, bis sie goldbraun sind. Etwas abkühlen lassen.
  • Währenddessen für die Sauce die Vanilleschote aus der Milch entfernen. Eigelbe und Stärke mit etwas der kalten Vanillemilch glatt rühren. Die restliche Milch mit Zucker und Salz aufkochen lassen, und die Stärke unter schnellem Rühren dazugeben. Hitze herunterschalten und so lange rühren bis eine leicht dickliche, schaumige Sauce entsteht.
  • Buchteln eventuell mit Puderzucker bestäuben und mit Vanillesauce frisch und warm servieren.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

20 Kommentare

  1. Hallo Caroline,

    von dieser Zwetschgen-Würfelzucker-Fülle habe ich bisher noch nie gehört, aber ich komme ja auch aus dem Münsterland 😉 . Finde ich jedenfalls spannend und probiere ich im Herbst bestimmt mal aus.
    Liebe Grüße
    Tina

    • Ja, so unterscheiden sich die Regionen in ihren Rezepten doch oft. Aber gerade das macht es auch so spannend 🙂
      Liebe Grüße zurück!

  2. Die sehen toll aus bei dir! Liebe sie auch mit Zwetschgen, aber mit Zucker hab ich noch nicht getestet das ist auch eine Idee 🙂 Hoffe wir schaffen es doch bald mal zusammen zu backen! Liebe Grüße an dich, Anna

    • Ich habe Gott sei Dank genügend gebacken bzw. gibt es in meiner Family tatsächlich jemanden der gar keine Zwetschgen mag 😉
      Lieben Dank!

  3. Liebe Caroline,

    deine Buchteln sehen sehr appetitlich aus und man mag sofort eine davon essen wollen,die Füllung mit Pflaumen muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich merke schon bei den vielen leckeren Rezeptvarianten gibt es demnächst bei uns nur noch Buchteln 😉

    Liebe Grüße
    Britta

  4. Das mit den Zwetschgen und dem Würfelzucker kenne ich sogar, das hat meine Mama immer in die Hefeklösse getan, die wurden allerdings in siedendes Wasser gegeben. Liebe Grüsse Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung