Kuchen & Torten

Kürbis-Marmor-Kranz

Bevor es hier schon bald winterlicher bzw. auch schon ein wenig weihnachtlich wird, gibt es heute noch einmal ein totales Herbstrezept. Natürlich mit Kürbis, was denn auch sonst. Die liebe Ina von …what Ina loves startet dazu passend heute die neue #letscooktogether Runde mit dem Thema “ Pumpkin-Lover // Leckeres aus Kürbis .“

Nachdem die letzten Wochen doch ein wenig stressig waren sowohl privat wie auch beruflich, freue ich mich jetzt auf eine etwas entspanntere restliche Herbst- und dann Vorweihnachtszeit. Okay, soweit eine Vorweihnachtszeit entspannt sein kann 😉 Die Planungen für die Weihnachtszeit hier auf dem Blog sind jedenfalls schon abgeschlossen und ihr könnt euch auf viele tolle Weihnachtsrezepte freuen.

Bis dahin wünsche ich euch aber erst mal noch eine tolle Herbstzeit mit hoffentlich vielen schönen, sonnigen Herbsttagen!

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Kürbis-Marmor-Kranz

Zutaten

  • 450 g Kürbis
  • 6 Eier
  • 300 g Zucker
  • 1,5 Pck. Vanillezucker
  • 300 g Butter
  • 750 g Mehl
  • 1,5 Pck. Backpulver
  • 5 EL Back Kakao
  • 225 ml Milch
  • 1,5 TL Zimt
  • Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

  • Den Kürbis schälen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und in Stücke schneiden. Mit ein wenig Wasser in einen Topf geben und für etwa 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Kürbis pürieren. (Wenn der Kürbis noch sehr hart ist, einfach noch ein bisschen köcheln lassen).
  • Eier, Zucker, Vanillezucker und Margarine schaumig schlagen. Anschließend das Mehl und Backpulver dazu. Alles durchrühren und den Teig auf zwei Schüsseln aufteilen. Die eine Teighälfte mit dem Kakao und der Milch verrühren und in eine vorbereitete Kranzform geben. Den zweiten Teil des Teiges nun mit dem Kürbispürre und dem Zimt verrühren. Auf den dunklen Teig in die Kranzform geben. Mit einer Gabel verswirlen.
  • Der Kürbis-Marmor-Kuchen wird für 60 Minuten bei 180°C gebacken. Nach der Backzeit noch kurz im Ofen stehen lassen, dann herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Wenn der Kuchen komplett ausgekühlt ist, die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und den Kranz damit glasieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.