No Bake Nektarinen Käsekuchen

Bevor uns das schöne Wetter jetzt dann scheinbar tatsächlich erst einmal verlässt, wollte ich euch unbedingt noch diesen leckeren No Bake Nektarinen Käsekuchen zeigen. Diesen hatte ich für meinen Papa zum Geburtstag “gebacken” und wollte ihn euch natürlich dann auch nicht vorenthalten. Gerade bei den heißen Temperaturen war und ist es einfach perfekt, wenn der Kühlschrank das Backen übernimmt. Lasst ihr bei den warmen Temperaturen auch gerne mal den Backofen aus?

Ich gehe jetzt noch ein bisschen das tolle Wetter genießen und wünsche euch eine wundervolle Zeit!
Caroline

No Bake Nektarinen Käsekuchen

No Bake Nektarinen Käsekuchen

No Bake Nektarinen Käsekuchen ist ein köstliches, einfaches Dessert ohne Backen, das durch die Kombination von cremigem Käsefüllung und frischen Nektarinen einen erfrischenden Geschmack bietet

Sterne anklicken zum Bewerten.

4.85 von 13 Bewertungen
Zubereitungszeit 45 Minuten
Kühlzeit 3 Stunden 30 Minuten

Backutensilien

  • Backform mit Ø 20 cm

Zutaten
 

Für den Boden:
  • 125 Gramm Löffelbiskuit
  • 65 Gramm Butter
Für die Creme:
  • 1/2 Päckchen gemahlene Gelatine
  • 250 Gramm Magerquark
  • 125 Gramm Sahnequark
  • Zucker oder Süßstoff nach Belieben
  • Saft von einer 1/2 Zitrone
  • 2 Nektarinen
  • 100 Gramm Sahne
Für die Dekoration:
  • 1 Nektarinen
  • 20 Gramm Butter
  • 25 Gramm Zucker
  • 35 Gramm grob gehackte Haselnüsse

Anleitung
 

  • Die Kekse fein zermahlen und die Butter zerlassen. Beides gut mit einander vermengen, auf dem Boden und am Rand einer gefetteten Springform verteilen und andrücken. Für mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  • Gelantine nach Packungsanweißung vorbereiten. Magerquark, Sahnequark, Zucker und Zitronensaft verrühren. Die Gelatine auflösen, 3 El Quarkcreme unterrühren und die Gelatinemasse anschließend unter die übrige Quarkcreme schlagen. Die Nektarinen würfeln und unterrühren. Zuletzt die Sahne steif schlagen und unterheben.
  • Die Quarkcreme auf dem Tortenboden verteilen. Kalt stellen.
  • Sobald die Oberfläche etwas fest geworden ist, für das Haselnusskaramell die Butter mit dem Zucker unter ständigem Rühren aufkochen, bis dieser karamellisiert ist, die Haselnüsse einrühren. Vom Herd nehmen.
  • Die übrige Nektarinen in Spalten schneiden und dekorativ auf die Torte legen. In den Zwischenräumen die Karamellmasse verteilen.
  • Nochmals mindestens 3 Stunden kalt stellen, dann erst vorsichtig den Springformrand lösen.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!