Eierlikör Käsekuchen ohne Boden

Der Eierlikör Käsekuchen ohne Boden ist eine cremige und köstliche Variante des beliebten Klassikers. Ohne den üblichen Boden, besticht dieser Käsekuchen durch seine luftige Konsistenz und den intensiven Geschmack von Eierlikör.

Was passt besser zu Ostern als ein leckerer Eierlikör Käsekuchen? Und natürlich schmeckt der Käsekuchen auch noch nach Ostern und eignet sich sogar prima für die Eierlikör-Resteverwertung nach den Feiertagen. Für den Eierlikör Käsekuchen heute habe ich mich für ein Rezept ohne Boden entschieden, so bekommt die Quarkmasse die volle Aufmerksamkeit. Aber Käsekuchen ist sowieso immer eine gute Idee, egal ob mit oder ohne Boden. Oder was meinst du?

Frühlingshafter Eierlikör Käsekuchen ohne Boden mit Blumendeko

Um auf meinen Eierlikör Käsekuchen ein bisschen Frühlingsstimmung zu zaubern, habe ich ihm ein paar Blumen aus Puderzucker verpasst. Dafür habe ich einfach einen Blumenausstecher auf den Kuchen gelegt und dann vorsichtig den Puderzucker darüber gestäubt. Am einfachsten geht das natürlich mit mehreren Blumenausstechern. Nachdem ich die aber nicht hatte, habe ich den Ausstecher einfach immer ein Stückchen verrückt und immer nur den entsprechenden Kuchenteil mit Puderzucker bestäubt. Zu Ostern kannst du das natürlich auch prima mit einem Hasenausstecher machen.

Und wenn du jetzt noch auf der Suche nach einer weiteren Idee mit Eierlikör bist, schau doch gleich mal folgenden Rezepten vorbei:

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Eierlikör Käsekuchen ohne Boden gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar ist oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Eierlikör Käsekuchen ohne Boden

Eierlikör Käsekuchen ohne Boden

Cremiger Käsekuchen mit zartem Eierlikörgeschmack, ganz ohne Boden gebacken – schnell und lecker
4.69 von 16 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Kochutensilien

  • Backform mit Ø 20 cm

Zutaten
  

Für die Käsekuchen-Masse:
  • 600 Gramm Sahnequark
  • 60 Milliliter Eierlikör
  • 3 Eier
  • 120 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 50 Gramm Mehl
Außerdem:
  • Puderzucker
  • Eierlikör

Anleitungen
 

Käsekuchen-Masse herstellen

  • Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dabei 60 Gramm Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen und solange weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Den Quark und den Eierlikör verrühren.
  • Die Eigelbe zusammen mit den restlichen 60 Gramm Zucker hellcremig rühren.
  • Anschließend die Quarkmasse zur Eimasse geben und unterrühren. Erst Mehl, dann Eischnee unter die Quarkcreme heben.
  • Dann erst das Mehl und abschließend das steif geschlagene Eiweiß unter die Quarkmasse heben.

Backen

  • Die Käsekuchenmasse in eine gebutterte und mit Zucker ausgestreute Springform geben und im Heißluftofen bei 140°C etwa 55-60 Minuten backen.
  • Im ausgeschalteten Ofen ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Kuchen aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Dekorieren

  • Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und mit weiterem Eierlikör garnieren.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

Werbung – Affiliate Links

Mein liebstes Backzubehör:

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung