Einfache Schoko-Schneebällchen

Nach dem Schokoladen-Cranberry-Panettone vom Synchronbacken letzte Woche, wird es heute Zeit für die ersten richtigen Plätzchen des Jahres 2017. Mitte November ist es meiner Meinung nach dafür auch keinen Fall zu früh. Oder wie seht ihr das? Schließlich ist es bis Weihnachten ja gar nicht mehr sooo lange hin 😉

Nun aber erst einmal zum Hintergrund des heutigen Posts. Die SchokoladenFee feiert schon seit Ende September noch bis kommenden Sonntag mit einem großen Blogevent ihren 5. Bloggeburtstag. Das Motto dieses Events ist “Black & White”. Alle Infos und auch schon eine Vielzahl an tollen, kreativen Beiträgen findet ihr hinter dem folgenden Banner verlinkt.

http://schokoladenfee.net/black-and-white-event/

Als ich überlegen angefangen habe, was ich dafür den Leckeres backen könnte, kam mir als “schwarze” Komponente sofort Schokolade in den Sinn. Dann fehlte also noch eine “weiße” Komponente und was wäre weißer als Puderzucker. Also durften diese beiden Zutaten in meinem Rezept zusammen glänzen.

DSC06673 Fotor min

Habt eine wunderschöne Woche!

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Einfache Schoko-Schneebällchen gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar sein sollte oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Schoko-Schneebällchen

Schoko-Schneebällchen

Sterne anklicken zum Bewerten.

5 von 2 Bewertungen
Zubereitungszeit 45 Minuten
Backzeit 12 Minuten

Zutaten
 

  • 100 Gramm Zartbitterschokolade
  • 50 Gramm Butter
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 2 Eier
  • 1/4 Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Kakao
  • 100 Gramm Mehl
  • Puderzucker

Anleitung
 

  • Schokolade und Butter zusammen in einem Topf schmelzen.
  • Die restlichen Zutaten inklusive der Schokoladen-Butter-Mischung vermischen und für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Der Teig bleibt rel. weich, lasst euch davon nicht verunsichern.
  • Den Umluftofen auf 150°C vorheizen. Dieser Schritt ist notwendig, da sonst die dekorativen Risse nicht entstehen.
  • Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen und diese in Puderzucker wälzen. Die Kugeln dürfen/müssen wirklich eine gute Schicht Puderzucker abbekommen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Etwa 12 Minuten backen.
  • In einer luftdichten Dose lagern.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

Werbung – Affiliate Links

Mein liebstes Backzubehör:

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Ein Kommentar

  1. Hallo, ich habe heute diese lekker aussehenden Plätzchen gemacht, so wie angegeben, bloß schmecken sie ziemlich bitter. Hab nichts anderes gemacht.
    LG Anja

    vll weißt du woran es liegt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung