Blutorangen Madeleines

Blutorangen Madeleines sind köstliche französische Gebäckstücke, die durch die Zugabe von saftigen Blutorangen eine fruchtige Note erhalten. Die Verbindung von zitrusartiger Frische und dem charakteristischen Geschmack der Madeleines macht sie zu einem einzigartigen Genuss.

Gerade in der Winterzeit liebe ich Zitrusfrüchte aller Art einfach sehr und probiere gerne neue Rezepte mit diesen tollen Früchten aus. Ein leckerer Genuss für alle Sinne, der dabei entstanden ist, sind diese Blutorangen Madeleines. Diese vereinen die zarte Frische von Blutorangen mit der luftigen Leichtigkeit der französischen Biskuitküchlein.

Die Magie der Blutorangen

Der erste Blickfang bei Blutorangen Madeleines ist natürlich die tiefrote Farbe, die sie von der Blutorange erhalten. Diese besondere Zitrusfrucht unterscheidet sich nicht nur durch ihre Farbe von anderen Orangen, sondern auch durch ihren leicht herben Geschmack und den intensiven Duft. Die Kombination aus süß und leicht bitter verleiht den Madeleines eine einzigartige Note, die selbst Feinschmecker überraschen wird.

Die Entstehungsgeschichte der Madeleines

Madeleines, diese kleinen köstlichen Gebäckstücke, haben ihren Ursprung im 18. Jahrhundert im Nordosten Frankreichs. Die genaue Herkunft ist zwar nicht eindeutig geklärt, aber die kleinen Schalenkuchen sind heute weltweit bekannt und beliebt. Traditionell werden Madeleines in Muschelform gebacken und zeichnen sich durch ihre leicht zitronige Note aus. Die Blutorangenvariante bringt jedoch eine erfrischende Abwechslung in die traditionelle Rezeptur.

Blutorangen Madeleines – Ein Muss für Genießer

In der Welt der süßen Versuchungen sind Blutorangen Madeleines definitiv ein Highlight. Ihre raffinierte Kombination aus dem traditionellen Charme der französischen Küche und der erfrischenden Note der Blutorangen macht sie zu einem unverwechselbaren Geschmackserlebnis. Ob für besondere Anlässe oder einfach nur, um sich selbst zu verwöhnen – diese kleinen Köstlichkeiten sind ein Muss für alle Genießer.

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Blutorangen Madeleines gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar sein sollte oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Blutorangen Madeleines

Blutorangen Madeleines

Luftige, französische Gebäckstücke, die mit dem Saft und der Schale von Blutorangen aromatisiert werden und einen unverwechselbaren zitrusartigen Geschmack haben

Sterne anklicken zum Bewerten.

5 von 9 Bewertungen
Zubereitungszeit 25 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Backzeit 30 Minuten

Zutaten
 

Für die Blutorangen Madeleines:
  • 2 Eier
  • 100 Gramm Puderzucker
  • Schale von einer Blutorange
  • 15 Milliliter Saft von einer Blutorange
  • 110 Gramm Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 115 Gramm geschmolzene Butter
Für den Guss:
  • 150 Gramm Puderzucker
  • 30 Milliliter Saft von einer Blutorange

Anleitung
 

Teig zubereiten

  • Die Eier mit dem Puderzucker und der Orangenschale in einer Schüssel cremig schlagen.
  • Die Geschwindigkeit reduzieren und den Orangensaft gründlich untermischen..
  • Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen, zu der Eiermischung geben und auf niedriger Stufe alles verrühren.
  • Als Letztes die Butter vorsichtig mit dem Gummispatel unterheben.
  • Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 2–3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank geben.

Backen

  • Eine Madeleines-Backform fetten und mit Mehl bestäuben und ebenfalls für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Den Teig mit einem Esslöffel oder einem Spritzbeutel in die vorbereitete Madeleines-Backform geben.
  • Die Madeleines im Umluftofen bei 160 °C etwa 30 Minuten goldbraun backen lassen.

Madeleines glasieren

  • Die Blutorangen Madeleines vollständig auskühlen lassen.
  • Aus dem Puderzucker und dem Orangensaft einen zähflüssigen Guss herstellen und die Madeleines damit glasieren.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

Werbung – Affiliate Links

Mein liebstes Backzubehör:

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung