Erdbeerkuchen – Schnell & Einfach

Der Erdbeerkuchen mit schnellem Tortenboden ist ein einfaches und dennoch köstliches Gebäck. Der luftige Tortenboden wird mit frischen Erdbeeren belegt. Ein schneller und erfrischender Genuss für jede Gelegenheit!

Ole von Nimmersatt sucht beim aktuellen #kochtopfblogevent von der lieben zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf “Essen voller Erinnerungen”. Also z. B. Familien-Rezepte oder andere Gerichte, die mit Erinnerungen und Geschichten verbunden sind.

Blog-Event CXCV - Essen voller Erinnerungen (Einsendeschluss 15. April 2023)

Mein heutiger Erdbeerkuchen ist auf jeden Fall so ein Rezept und wahrscheinlich der Geschmack meiner Kindheits-Sommer. Sobald hier die ersten heimischen Erdbeeren zu bekommen waren, gab es diesen einfachen Erdbeerkuchen eigentlich jedes Wochenende. Besonders gut wurde er dabei natürlich, wenn wir die Erdbeeren selber frisch auf dem Erdbeeerfeld gepflückt hatten.

Erdbeerkuchen mit Kindheitserinnerungen

Viele schöne Nachmittage haben wir dabei auf dem Erdbeerfeld verbracht und unsere Körbe mit den roten, runden Früchten gefüllt. Natürlich wurden dabei auch immer viele, viele Erdbeeren gleich auf dem Feld vernascht. Der Rest, der irgendwie den Weg nach Hause geschafft hatte, wurde dann nicht nur zu diesem Erdbeerkuchen, sondern vor allem auch zu leckerer Erdbeer-Rhabarber-Marmelade verarbeitet.

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Erdbeerkuchen – Schnell & Einfach gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar sein sollte oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Erdbeerkuchen - Schnell & Einfach

Erdbeerkuchen

Klassischer Tortenboden mit leckeren Erdbeeren belegt

Sterne anklicken zum Bewerten.

4.92 von 25 Bewertungen
Zubereitungszeit 25 Minuten
Backzeit 25 Minuten

Zutaten
 

Für den Teig:
  • 100 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
Außerdem:
  • 150-200 Gramm frische Erdbeeren
  • 1 Päckchen roter Tortenguss
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 250 Milliliter Wasser

Anleitung
 

Teig zubereiten

  • Die Butter schaumig rühren. Anschließend den Zucker und den Vanillezucker langsam einrieseln lassen.
  • Ist der Zucker gut untergerührt nacheinander die Eier einrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und gründlich mit der Butter-Eier-Masse vermengen.

Backen

  • Den Teig in eine gefettete und bemehlteTortenbodenform geben und im Umluftofen bei 165°C etwa 25-30 Minuten backen.Der Boden sollte dabei eine hellbraune Farbe annehmen.

Erdbeerkuchen zusammensetzen

  • Den Boden etwa 10 Minuten auskühlen lassen. Anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen.
  • Die Erdbeeren waschen, entkelchen, halbieren und auf dem Tortenboden verteilen.

Tortenguss herstellen

  • Den Tortenguss nach Packungsanleitung mit 2 Esslöffel Wasser und 250 ml Wasser anrühren und über den Erdbeeren verteilen.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

Hinweis für Links, die mit (*) markiert sind:

Links, die mit einem Sternchen (*) markiert sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du Produkte darüber kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen fließen zu 100% zurück in meinen Blog. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung.

9 Kommentare

  1. Sehr schön! Und toll, dass Du dabei bist! Erdbeerfelder zum Selberpflücken sind auch bei mir Kindheitserinnerung, meine ist da sehr ähnlich. Die großen Felder sind leider fort, da wächst heute eher Biogas-Mais, aber eine wunderbare Bio-Heidelbeerplantage gibt’s, in der ich im vorigen Jahr mit meiner damals 2,5-jährigen Tochter war, und sie hat es geliebt. Obwohl wir alle viel genascht haben, gab es aber heute noch wieder Heidelbeeren aus der Ernte, im Käsekuchen. 🙂 Tolles Rezept hier!

    • Wie schön, dass du auch mit deiner Tochter solche Erinnerungen schaffst 🙂
      Hier gibt es die Erdbeerfelder zum Selberpflücken tatsächlich immer noch, aber mittlerweile kaufen wir meistens die schon gepflückten Schalen.
      Liebe Grüße
      Caroline

  2. Den gabs bei uns früher auch sooo oft – mit Erdbeeren aus dem Garten, die ich dann putzen musste 😉 Beim Essen hab ich immer den Tortenguss runtergekratzt, den “Glibber” verschmähe ich heute auch noch 😉

  3. Genauso kenne ich Erdbeerkuchen. Meine Mutter hat genau das gleiche Rezept verwendet, bei ihr durfte der Kuchen allerdings nur ganz hell gebacken sein aber ich mag es etwas dunkler lieber 😉
    Da wird es wohl bei uns mal wieder Erdbeerkuchen geben
    Sonnige Grüße Danii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung