Ratzfatz Apfelkuchen

Hallo Herbst! Pünktlich zum heutigen Herbstanfang gibt es heute einen schnellen Apfelkuchen. Wenn ich gerade so aus meinem Fenster schaue, fällt mein Blick auf die vielen, roten Äpfel, die da noch an unserem Apfelbaum hängen und auf ihre Verwendung warten. Neben dem Ratzfatz Apfelkuchen, den ich dir heute zeige, gibt es also bestimmt noch das ein oder andere Apfelrezept hier auf dem Blog. Bis dahin kann ich dir den schwedischen Apfelkuchen – Äppelpaj – und den Joghurt-Apfel-Kuchen nur sehr ans Herz legen. Beide Rezepte findest du bereits hier auf dem Blog.

Der Ratzfatz Apfelkuchen ist wirklich ganz schnell und einfach gebacken. Einfach kurz einen Rührteig herstellen und mit kleingeschnittenen Äpfeln – okay, das Schälen dauert je nach Apfelmenge ein bisschen – vermengen und ab in den Ofen. Den Rest macht dann der Backofen fast von alleine und nach kurzer Zeit steht der Apfelkuchen schon auf dem Tisch und wartet darauf mit einem Kleks Sahne verspeist zu werden.

Verrate mir doch auch super gerne dein Lieblings-Apfelrezept in den Kommentaren!

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Ratzfatz Apfelkuchen gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar ist oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Ratzfatz Apfelkuchen

Ratzfatz Apfelkuchen

Ein schneller Kuchen aus Äpfeln und Rührteig, der im Handumdrehen gebacken ist und duftend auf dem Tisch landet

Sterne anklicken zum Bewerten.

4.95 von 19 Bewertungen
Zubereitungszeit 35 Minuten
Backzeit 45 Minuten

Backutensilien

  • Backform mit Ø 20 cm

Zutaten
 

  • 85 Gramm Butter
  • 85 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • ¼ Pck. Backpulver
  • 170 Gramm Mehl
  • 2-3 Äpfel
Außerdem:
  • Butter
  • Zimt-Zucker

Anleitungen
 

  • Aus Butter, Zucker, Eiern, Backpulver und Mehl einen Rührteig kneten.
  • Die Äpfel schälen und in große Stücke schneiden und unter den Teig heben. Der Eindruck, dass das Verhältnis zwischen Äpfeln und Teig nicht passt, täuscht. Der Teig findet seinen Wen durch die Äpfel und dient eigentlich mehr als "Kleber" für die Äpfel.
  • Den Teig in eine vorbereitete Springform (20 cm) geben und etwas glatt streichen.
  • Im Umluftofen bei 180°C etwa 45-50 Minuten backen. Nach 30 Minuten Backzeit mit viel Butter bestreichen und mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

Ein Kommentar

  1. heute gebacken, doppelte Menge in der 28 er Spingform mit Mehlmix…Weizen,Dinkel und Vollkorndinkel. Resteverwertung☺️😉
    Morgen früh ist Anschnitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung