Erdbeer Gugelhupf

Erdbeer Gugelhupf

Die Erdbeerzeit ist voll im Gange und passend dazu hat die liebe zorra von Zorra im Kochtopf zusammen mit der lieben Johanna vom Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog zu einem neuen Blogevent aufgerufen. Unter dem Motto „Erdbeerliebe“ sammeln die beiden Rezepte aller Art. Egal ob im Kuchen oder im Salat, als Getränk oder im Eis, süß oder herzhaft, Hauptsache mit Erdbeeren.

Blog-Event CLXXV - Erdbeerliebe (Einsendeschluss 15. Juni 2021)

Das kann ich mir natürlich nicht entgehen lassen, denn Erdbeeren sind so mit meinem allerliebsten Obst. Während der Erdbeersaison gibt es hier eigentlich fast jeden Tag frische Erdbeeren, meistens einfach ganz pur oder mit Eis. Heute sind die roten Früchte allerdings in einen Gugelhupf gewandert. Für mich einfach die beste Kombination: mein Lieblingsobst in meinem Lieblingskuchen. Allerdings wandern die Erdbeeren nicht nur in den Teig des Erdbeer Gugelhupfes, sondern befinden sich auch in der Glasur. Es gibt also gleich mal das doppelte Erdbeervergnügen, sowohl Innen wie auch Außen.

Für den Erdbeer Gugelhupf habe ich meine neue Nordic Ware Gugelhupf-Backform verwendet, die ich zu Weihnachten geschenk bekommen habe. Wurde also wirklich Zeit sie einzuweihen. Ich habe dir die Form unterhalb des Rezept zusammen mit meinen anderen Utensilien verlinkt. Ich liebe diese Gugelhupformen sehr. Denn obwohl die Formen teilweise echt ausergewöhnlich sind, geht der Kuchen meistens doch wirklich ganz easy raus. Du kannst den Gugelhup aber natürlich auch in einer normalen, kleinen Gugelhupf-Backform backen. Oder du verdoppelst die Teigmenge und backst einen ganz normal großen Gugelhupf.

Du möchtest lieber eine richtige Torte mit den roten Früchten backen? Dann schau doch gleich mal bei der Erdbeer-Kiwi-Torte vorbei. Und wenn es lieber ein feiner Nachtisch sein soll, dann kann ich dir das Erdbeer-Schichtdessert mit Amarettini nur wärmstens ans Herz legen.

Ich freue mich total, wenn ihr eines meiner Rezepte nachbackt und mich auf Instagram @linalsbackhimmel markiert 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Erdbeer Gugelhupf

für einen kleinen Gugelhupf

Zutaten

Für den Kuchen

  • 100 g Erdbeeren
  • 90 g Butter
  • 240 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 65 l Buttermilch
  • rote Lebensmittelfarbe

Für die Glasur

  • Puderzucker
  • Limettensaft

Zubereitung

  • Erdbeeren waschen, entkelchen und pürieren. 2 TL des Erdbeerpürees für die Glasur zur Seite stellen.
  • Butter mit Zucker schaumig schlagen und Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  • Als letzten Schritt das Edbeerpüree und die Buttermilch dazu geben. Je nach Belieben den Teig noch mit etwas roter Lebensmittelfarbe einfärben.
  • Den Teig in eine vorbereitete Gugelhupfform geben und bei 160°C im Umluftofen etwa 45-50 Minuten backen (Stäbchenprobe)
  • Für den Guss aus dem restlichen Erdbeerpüree, dem Puderzucker und dem Limettensaft einen Guss herstellen und den Gugelhupf damit glasieren.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Erdbeer Gugelhupf Rezept verwendet:

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

2 Gedanken zu „Erdbeer Gugelhupf“

    1. Caroline | Linal's Backhimmel

      Liebe Johanna,
      Lieben Dank für die Organisation dieses tollen Blogevents!
      Noch ist ja ein bisschen Zeit all die tollen Rezepte auszuprobieren 🙂
      Hab ein wünderschönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Caroline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.