Erdbeer-Rhabarber-Marmelade
Frühstück,  Linal's Speisekammer

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Als ich noch ein kleines Mädchen war, hat meine Oma immer Erdbeer-Rhabarber-Marmelade eingekocht. Dafür wurden zuerst auf dem Erdbeerfeld viele, viele Erdbeeren gesammelt und anschließend noch der Rhabarber aus dem eigenen Garten geholt. Aus beidem wurde dann die leckere Erdbeer-Rhabarber-Marmelade gekocht. Dieses Jahr habe jetzt ich diese Tradition wieder aufleben lassen, auch wenn ich die Erdbeeren tatsächlich nicht selber gepflückt habe, sondern sie einfach nur gekauft habe.

Tatsächlich war die Marmelade eigentlich eine Art Abfallprodukt. Vor ein paar Tagen habe ich dir hier auf dem Blog das Rezept für den Rhabarber-Vanille-Likör gezeigt. Dabei bleibt der Rhabarber natürlich am Ende übrig. Aber zum Wegschmeißen ist er natürlich viel zu Schade, deshalb war ich auf der Suche nach einer weiteren Verwendungsmöglichkeit. Dabei ist mir die Idee gekommen, daraus einfach eine Marmelade zu kochen und da lag die Kombination mit Erdbeeren natürlich nahe. Du kannst aber natürlich auch frischen Rhabarber verwenden.

Alle Marmeladen & Co findest du ab sofort hier auf dem Blog noch schneller und auch einen Blick unter der Kategorie #LinalsSpeisekammer.

Ich freue mich total, wenn ihr eines meiner Rezepte nachbackt und mich beispielsweise auf Instagram @linalsbackhimmel markiert 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Zutaten

  • 700 g Erdbeeren
  • 300 g Rhabarber
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

  • Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteleln. Den Rhabarber ebenfalls waschen, schälen und in Stücke schneiden. Beides in einen Topf geben und solange köcheln lassen, bis der Rhabarber weich wird. Anschließend pürieren.
  • Den Gelierzucker und den Vanillezucker zur Erdbeer-Rhabarber-Masse geben und alles unter Rühren aufkochen. Die Marmelade für etwa 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  • Die Marmelade sofort in 4 sterile Gläser mit Twist-off-Deckeln (à 250 ml) füllen und die Gläser sofort fest verschließen. Danach vollständig auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.