Frühstück

Herbstliche Apfel-Pflaumen-Marmelade

Heute dreht sich bei #allyouneedis alles um Sommer im Glas. Wer will schließlich nicht den Sommer am liebsten konservieren und so noch ganz lange etwas davon haben. Gerade das ganze tolle Obst und Gemüse, dass es im Sommer so zahlreich vertreten ist, soll noch ganz lange den Sommer zurück auf den Tisch holen.

Die unterschiedlichsten Möglichkeiten ermöglichen es die Lebensmittel im Glas länger haltbar zu machen. Die klassischste aller Varianten, gerade im Berich Obst, ist wohl das Einkochen und genau dafür habe ich heute ein leckeres Rezept für euch. Denn es gibt eine herbstliche Apfel-Pflaumen-Marmelade.

Gerade den momentanen Spätsommer und den nahenden Herbst versüßen uns diese beiden Obstsorten sehr. Wenn ihr allerdings noch die allerletzten Erdbeeren bekommen könnt, kann ich euch die Johannisbeer-Erdbeer-Marmelade auch noch wärmstens empfehlen.

Viele weitere tolle Ideen wie ihr den Sommer noch ein wenig länger im Glas konservieren könnt, findet ihr auch hier:

  1. Kleiner Kuriositätenladen Sweet Chili Sauce
  2. Kartoffelwerkstatt Fermentiertes Gemüs
  3. Zimtkeks und Apfeltarte Schwarzwälder Kirsch Marmelad
  4. Jankes*Soulfood Ratatouille im Glas
  5. Cookie und Co Kirsch-Konfitüre delux
  6. Feed me up before you go-go Strawberry Pickles – eingelegte Erdbeere
  7. USA kulinarisch Peach Butter
  8. Ye Olde Kitchen Süß-sauer eingelegte Zwiebel
  9. ninamanie Tomaten im Glas – halbgetrocknete Tomaten und Tomatensoß
  10. Foodistas Crostini mit Bohnencreme und halbgetrockneten Tomate
  11. Teekesselchen Genussblog Hot Dogs mit Gin-Senf (vegan)
  12. Volkermampft Tomatenmarmelade mit Aprikosen und Thymian
  13. Lebkuchennest Nektarinenpickles
  14. Kleines Kuliversum Zucchini Ingwer Marmelade

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Apfel-Pflaumen-Marmelade

Zutaten

  • 500 g Pflaumen entsteint gewogen
  • 500 g Äpfel
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Tasse Wasser

Zubereitung

  • Pflaumen und Äpfel kleinschneiden mit einer Tasse Wasser weich kochen.
  • Mit einem Pürierstab fein pürieren und anschließend den Gelierzucker dazugeben.
  • Dann 4 Min. sprudelnd kochen und sofort in Gläser füllen. 5 Min. auf den Kopf stellen.

Hinweis

Neben der klassischen, puren Variante könnt ihr die Marmelade auch einfach ein bisschen weihnachtlich anhauchen und sie mit Lebkuchengewürz und ein bisschen Zimt zubereiten.

24 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.