Zum Inhalt springen
Brombeer-Mouse-Tarte

Fruchtige Brombeer-Mouse-Tarte

    Letztes Jahr habe ich die Brombeeren für mich entdeckt. Als ich dann beim Durchblättern des neuen Sweet Dreams Magazin auf eine Brombeer-Mouse-Tarte gestoßen bin, musste ich diese einfach sofort nachbacken. Geht es euch manchmal auch so, dass ihr irgendwo, sei es auch ein Magazin, ein Backbuch oder ein toller Blog, ein Rezept seht, das ihr sofort selber backen und ausprobieren müsst? Mir geht es jedenfalls öfters so. Ärgerlich wird es dann nur, wenn mir das Rezept dann nicht so gelingt wie ich mir das vorstelle. Aber dann probiert man es einfach noch einmal aus oder sucht sich ein anderes Rezept 🙂

    Brombeer-Mouste-Tarte

    Zurück aber zum heutigen Rezept. Nachdem ich also letztes Jahr meine Vorliebe für Brombeeren entdeckt habe, sprang mir natürlich die Brombeer-Mouse-Tarte sofort ins Auge. Gesagt, getan. Brombeeren besorgt und los ging es. Tatsächlich ist die Tarte gut gelungen. Sie sollte anschließend nur im Kühlschrank aufbewahrt werden und am besten schnellstmöglich gegessen werden.

    Auch letztes Jahr habe ich bereits eine Brombeertarte gebacken. Allerdings sind in dieser ganze Früchte verbacken, während bei der neuen Tarte die Füllung ja aus einer Mouse besteht.

    Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Fruchtige Brombeer-Mouse-Tarte gefällt und du es ausprobierst!

    Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar ist oder du noch Fragen hast.

    Süße Grüße aus dem Backhimmel,
    Caroline

    Brombeertarte

    Brombeer-Mouse-Tarte

    Sommerliche Beerentarte

    Zutaten
      

    Boden

    • 100 g Amaretini
    • 110 g kalte Butter
    • 2 Eigelb
    • 150 g Mehl
    • 1 TL Vanillemark

    Mousse-Belag und Deko

    • 2 Blatt Gelantine
    • 400 g Brombeeren
    • 40 g Zucker
    • 60 g Joghurt
    • 1/4 TL Vanillemark
    • Schale und Saft von 1/2 Orange
    • 60 g Sahne
    • 100 g Heidelbeeren

    Anleitungen
     

    • Kekse fein zerkrümeln. Mit Butter, Eigelben, Mehl, 1-2TL kaltem Wasser und Vaniellemark rasch glatt verkneten. Tarte-Formen mit Hebeboden (1x 24 cm, 2x 10 cm) fetten. Formen mit dem Teig auslegen und dabei einen kleinen Rand formen. 15-20 Minuten frosten.
    • Ofen auf 155°C Umluft vorheizen. Die Formen jeweils mit einem Stück Backpapier auslegen und Hulsenfrüchte/Backgewicht zum Blindbacken auffüllen. Böden 20-25 Minuten vorbacken. In der Form auskühlen lassen.
    • Für die Füllung Gelantine kalt einwichen. Brombeeren waschen, trockentupfen und entkelchen. 300 g mit Zucker erhitzen, pürieren, passieren. Gelantine ausrücken und unter das Püree rühren. Etwas abkühlen lassen.
    • Joghurt mit Vanillemark, Orangenschale und -saft verquierlen und unter das Beerenpüree mischen. Kphlen bis die Creme zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen, unterheben. Auf die Böden geben und ca. 2 Stunden kühlen.
    • Heidelbeeren waschen und trocken tupfen. Die Tartes vor dem Servieren mit Heidelbeeren und restlichen Brombeeren garnieren

    Du hast dieses Rezept nach gemacht?

    Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram!

    Schlagwörter:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Rezept Bewertung