Johannisbeer-Vanille-Schnecken
Muffins & andere Kleinigkeiten

Johannisbeer-Vanille-Schnecken

Nachdem es am Mittwoch zum #beerensommer2020 einen kleinen aber feinen Eierlikör-Brombeer-Gugelhupf gab, habe ich mir für die heutige Runde #leckeresfuerjedenTag natürlich eine andere der vielen Beerensorten ausgesucht. Meine Wahl fiel dabei auf die ersten Johannisbeeren aus dem eigenen Garten, denn die eigenen Früchte sind doch noch einmal was ganz besonders. Nach langem Überlegen wurden es dann schlussendlich Johannisbeer-Vanille-Schnecken aus Hefeteig.

Und so viel sei verraten, das wird nicht das letzte beerige Rezept hier auf dem Blog bleiben. Aber es wäre ja auch wirklich schade, die ganzen Sommerfrüchte nicht in ihrer ganzen Vielfalt zu nutzen. Auch wenn die Erdbeerzeit so langsam zu Ende geht, kommen doch viele tolle Früchte nach.

Weitere tollen Beerenrezepte findest du heute hier:

Ich freue mich total, wenn ihr eines meiner Rezepte nachbackt und mich beispielsweise auf Instagram @linalsbackhimmel markiert 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Johannisbeer-Vanille-Schnecken

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier

Für die Füllung:

  • 2 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 200 g Johannisbeeren

Außerdem:

  • 4 EL Puderzucker
  • Zitronensaft

Zubereitung

  • Milch lauwarm erwärmen und Butter schmelzen.
  • Mehl mit Hefe vermischen.
  • Zucker, Vanillezucker, Eier, lauwarme Milch, Butter und Salz hinzufügen und zu einem glatten Hefeteig verarbeiten.
  • Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt etwa 30-40 Minuten gehen lassen.
  • Die beiden Puddingpulver entsprechend der Packungsanleitung mit der angegeben Menge Milch und Zucker zubereiten und anschließend etwas abkühlen lassen.
  • Währenddessen den Hefeteig mit Hilfe von etwas Mehl kurz durchkneten und zu einem Rechteck (etwa 40×60 cm) ausrollen. Mit dem Pudding bestreichen, die Johannisbeeren darauf verteilen und aufrollen.
  • Mit einem scharfen Sägemesser in etwa 2 cm breite Streifen schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und an einem warmen Ort noch mal etwa 30 Minuten gehen lassen.
  • Bei 180°C im Umluftofen etwa 10-15 Minuten backen.
  • Aus dem Puderzucker und etwas Zitronensaft einen Guss herstellen und die lauwarmen Schnecken damit bestreichen.

20 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.