Sommerliche Johannisbeer-Vanille-Schnecken

Nachdem es am Mittwoch zum #beerensommer2020 einen kleinen aber feinen Eierlikör-Brombeer-Gugelhupf gab, habe ich mir für die heutige Runde #leckeresfürjedenTag natürlich eine andere der vielen Beerensorten ausgesucht. Meine Wahl fiel dabei auf die ersten Johannisbeeren aus dem eigenen Garten, denn die eigenen Früchte sind doch noch einmal was ganz besonders. Nach langem Überlegen wurden es dann schlussendlich Johannisbeer-Vanille-Schnecken aus Hefeteig.

Leckeres fuer jeden Tag

Und so viel sei verraten, das wird nicht das letzte beerige Rezept hier auf dem Blog bleiben. Aber es wäre ja auch wirklich schade, die ganzen Sommerfrüchte nicht in ihrer ganzen Vielfalt zu nutzen. Auch wenn die Erdbeerzeit so langsam zu Ende geht, kommen doch viele tolle Früchte nach.

Weitere tollen Beerenrezepte findest du heute hier:

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Sommerliche Johannisbeer-Vanille-Schnecken gefällt und du es ausprobierst!
Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar sein sollte oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Johannisbeer-Vanille-Schnecken

Johannisbeer-Vanille-Schnecken

Fluffiger Teig umhüllt saftige Johannisbeeren und duftende Vanille, gebacken bis zur Perfektion

Sterne anklicken zum Bewerten.

4.96 von 21 Bewertungen
Zubereitungszeit 35 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde 20 Minuten
Backzeit 30 Minuten

Backutensilien

Zutaten
 

Für den Teig:
  • 125 Milliliter Milch
  • 100 Gramm Butter
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
Für die Füllung:
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 500 Milliliter Milch
  • 100 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Johannisbeeren
Außerdem:
  • 4 Esslöffel Puderzucker
  • Zitronensaft

Anleitung
 

  • Milch lauwarm erwärmen und Butter schmelzen.
  • Mehl mit Hefe vermischen.
  • Zucker, Vanillezucker, Eier, lauwarme Milch, Butter und Salz hinzufügen und zu einem glatten Hefeteig verarbeiten.
  • Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt etwa 30-40 Minuten gehen lassen.
  • Die beiden Puddingpulver entsprechend der Packungsanleitung mit der angegeben Menge Milch und Zucker zubereiten und anschließend etwas abkühlen lassen.
  • Währenddessen den Hefeteig mit Hilfe von etwas Mehl kurz durchkneten und zu einem Rechteck (etwa 40×60 cm) ausrollen. Mit dem Pudding bestreichen, die Johannisbeeren darauf verteilen und aufrollen.
  • Mit einem scharfen Sägemesser in etwa 2 cm breite Streifen schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und an einem warmen Ort noch mal etwa 30 Minuten gehen lassen.
  • Bei 180°C im Umluftofen etwa 10-15 Minuten backen.
  • Aus dem Puderzucker und etwas Zitronensaft einen Guss herstellen und die lauwarmen Schnecken damit bestreichen.
Du hast dieses Rezept nach gemacht?Dann schreibe mir doch gerne hier einen Kommentar oder teile ein Bild auf Instagram @linalsbackhimmel #linalsbackhimmel!

20 Kommentare

  1. Liebe Caroline,
    ich finde es besonders schön, wenn man die Früchte aus dem eigenen Garten verarbeiten kann. Ich hab dieses Jahr zum ersten Mal schwarze Johannisbeeren – allerdings wird’s wohl nur zum Naschen reichen. Deine Johannisbeer-Schnecken sind ein Traum, die gehen doch sicher schon zum Frühstück, oder?
    Herzlichst, Conny

    • Oh, schwarze Johannisbeeren, wie cool, wir haben nur rote Johannisbeeren, dafür davon einige Sträuche 🙂

  2. Liebe Caroline,
    mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Mit Hefeteig kriegst du mich ja immer. Und dann noch mit Vanillepudding und Johannisbeeren, einfach perfekt.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

  3. Hallo liebe Caroline,

    da hast Du genau meinen Geschmack getroffen !
    Ich liebe eh, alles was mit Hefe gebacken ist und die Kombination mit Johannisbeeren und Vanille ist der Knaller !

    Ganz toll schauen Deine Schnecken aus-

    liebsten Gruß,

    Stephie

  4. Liebe Caroline, was für leckere Schneckchen und mit den eigenen Johannisbeeren sind sie bestimmt nochmal so lecker! Liebe Grüße Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung