Beeren-Tiramisu
Nachspeisen

Beeren-Tiramisu

Und schon geht es mit dem nächsten Beerenrezept hier weiter. Aber wenn Ina von Applethree und zorra von Zorra im Kochtopf zum Blogevent unter dem Motto „A berry good time – alles mit Beeren!“ aufrufen, kann ich mir es natürlich nicht nehmen lassen und auch dafür ein kleines aber feines Beerenrezept beizusteuern. Nachdem es schon einen Brombeer-Eierlikör-Gugelhupf und Johannisbeer-Vanille-Schnecken gab, gesellt sich heute noch eine frische Beeren-Tiramisu dazu.

Blog-Event CLXV - A berry good time - alles mit Beeren! (Einsendeschluss 15. Juli 2020)

Das Tiramisu ist wirklich schnell vorbereitet und wartet bis zu seinem großen Einsatz im Kühlschrank. So eignet sich das Beeren-Tiramisu auch prima als Dessert für die nächste Party. Wenn du gerne noch eine zweite Tiramisu-Variante anbieten möchtest, kann ich dir die Linisu hier auf dem Blog auch sehr empfehlen. Genau wie das Beeren-Tiramisu kommt die Linisu ganz ohne Eier, Kaffee oder Alkohol aus. Gerade im Sommer finde ich die Varianten ohne Ei sehr praktisch und ohne Kaffee und Alkohol kann auch wirklich jeder mitessen. Der perfekte Familien-Nachtisch sozusagen.

Ich freue mich total, wenn ihr eines meiner Rezepte nachbackt und mich beispielsweise auf Instagram @linalsbackhimmel markiert 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Beeren-Tiramisu

für 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • 2 EL Zucker
  • Zitronensaft
  • 100 g Löffelbiskuits
  • 150 g Beerenmischung TK oder frisch

Außerdem:

  • Kakao

Zubereitung

  • Mascarpone mit Magerquark, Zucker und Zitronensaft verrühren.
  • Die Löffelbiskuits auf 4 Gläser verteilen.
  • Die Beeren darauf verteilen und die Mascarpone-Quark-Creme darauf geben.
  • Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben und vor dem Verzehr mit Kakao bestäuben.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.