Zum Inhalt springen
Linisu

Linisu – Tiramisu ohne Alkohol, Kaffee und Ei

Heute gibt es ein weiteres Rezept für die Kategorie Nachspeise: eine Linisu! Die Linisu ist eine Abwandlung einer klassischen Tiramisu. Diese Variante einer Tiramisu ohne Alkohol, Kafffe und Ei hat meine Mama früher schon immer gemacht, als ich noch kleiner war und deswegen beim Kochen/Backen auf Kaffee oder Alkohol verzichtet wurde. Auch heute noch mag ich keinen Kaffee – ja, wahrscheinlich, eine große Ausnahme, ich weiß 😉 – und auch Alkohol trinke ich nur sehr selten und wenn dann zu besonderen Anlässen. So gibt es in Linal’s Backhimmel bis heute eben eine Linisu, statt einer normalen Tiramisu.

Linisu

Habt ihr auch Rezepte, die schon eure Mama oder sogar Oma so gekocht/gebacken haben und die ihr dann übernommen habt? Verratet es mir doch gerne in den Kommentaren! Ich finde so Rezept mit Geschichte richtig schön und es gibt davon auch noch das ein oder andere in meiner Familie. Bestimmt zeige ich euch davon bald wieder eines.

Linisu

Dass die Linisu ohne Ei auskommt, finde ich gerade bei den (aktuellen) heißen Temperaturen sehr vorteilhaft. Wobei ich eigentlich generell versuche auf rohes Ei zu verzichten. Vielleicht bin ich da ein bisschen zu vorsichtig, aber ich fühl mich damit einfach besser. Und eventuell geht es ja dem ein oder anderen von euch auch so und da kommt ein Tiramisu-Rezept ohne Ei doch genau recht.

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Linisu – Tiramisu ohne Alkohol, Kaffee und Ei gefällt und du es ausprobierst!

Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar ist oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Linisu

Linisu

Tiramisu ohne Alkohol, Kaffee und Ei

Zutaten
  

  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • Saft von einer Zitrone
  • 5 EL Zucker
  • Kakaopulver
  • Milch
  • Löffelbiskuits

Anleitungen
 

  • Mascarpone und Quark mit Zitronensaft und Zucker vermischen und cremig aufschlagen.
  • Aus Milch und Kakaopulver eine Schokolade mischen. Die Hälfte der Löffelbiskuits mit der Zuckerseite in die Schokolade tauchen und auf dem Boden einer Auflaufform verteilen. Die Hälfte der Creme darauf verteilen.
  • Die restlichen Löffelbiskuits ebenfalls in die Schokolade tauchen und auf die Cremeschicht geben. Die restliche Mascarpone-Quark-Creme in die Form geben und glattstreichen.
  • Vor dem Servieren kühl stellen.
  • Vor dem Verzehr mir Kakaopulver bestreuen.
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Monatliche Kuchenpost
direkt in dein Postfach