Hefeteig,  Rezepte mit Obst

Apfel-Zimtschnecken {#aepfelliebe}

Heute ist ein ganz besonderer Tag. In Schweden wird nämlich seit dem Jahre 1999 immer am 4. Oktober der „Tag der Zimtschnecke“ – auf schwedisch „Kanelbullens dag“ – gefeiert. Da muss es natürlich auch hier auf Linal’s Backhimmel heute ein neues Kanelbullar-Rezept geben. Wenn dann noch Volker von volkermampft und zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf zu einem Blogevent zum Thema #aepfelliebe einladen, fällt die Entscheidung nicht schwer: es gibt Apfel-Zimtschnecken.

Blog-Event CLVII - Äpfel (Einsendeschluss 15. Oktober 2019)

Die Kombination aus Äpfel und dem Zimt, passt einfach perfekt zum Herbst. Gleichzeitig macht diese Kombi schon Lust auf die kommende Weihnachtszeit. Zimt gehört für mich einfach zu Weihnachten dazu – egal ob in Plätzchen verbacken oder in einer leckeren Tasse Apfelpunsch (Rezept im E-Book). Genießen wir also die schönen Herbsttage und bringen uns gleichzeitig schon ein wenig in Weihnachtsstimmung. Alles natürlich mit den leckeren Apfel-Zimtschnecken.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Apfel-Zimtschnecken

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 Pck Trockenhefe
  • 110 ml warme Milch
  • 40 g Zucker
  • 1/2 Prise Salz
  • 40 g weiche Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 3 mittelgroße Äpfel
  • 4 EL Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 25 g flüssige Butter

Für den Guss:

  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • etwas Vanillezucker

Zubereitung

  • Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen. Die restlichen Teigzutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich deutlich verdoppelt hat.
  • In der Zwischenzeit die Äpfel schalen, entkernen un in kleine Würfel schneiden. Das Ganze mit 2 EL Zucker und 1/2 EL Zimt vermischen und in einer Pfanne etwa 10min andünsten. Den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 20x30cm ausrollen und mit der flüssigen Butter bestreichen. Den restlichen Zimt und Zucker darauf verstreuen und die Apfelmischung gleichmäßig darauf verteilen.
  • Den Teig nun an der langen Seite einrollen. Eine große Auflaufform leicht einfetten oder ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Rollen in ca. 3-4cm dicke Schnecken schneiden und in die Form legen. Das Ganze noch einmal 15-20min gehen lassen. Den Umluftofen auf 160° C vorheizen und die Schnecken für 30min backen.
  • Die Zimtschnecken nun etwas abkühlen lassen. Den Puderzucker mit der Vanillezucker vermischen und mit sehr wenig Zitronensaft anrühren, sodass ein dickflüssiger Guss entsteht. Die Schnecken damit verzieren.

Die Idee für das Rezept habe ich bei der lieben Ina von Ina Is(s) gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.