Brombeer-Käsekuchen

Brombeer-Käsekuchen

Eines eurer liebsten Rezepte hier auf dem Blog ist der kleine Blaubeer Käsekuchen. Diesen gab es letztes Jahr im Rahmen des Blogevents zum #TagdesKäsekuchens und ich kann euch da wirklich total verstehen. Mittlerweile ist tatsächlich wieder ein Jahr vorbei und somit steht heute der #TagdesKäsekuchens 2019 ins Haus. Deshalb gibt es auch heute wieder viele tolle Käsekuchenrezepte auf fast 30 Blogs für euch. Denn schließlich muss dieser Tag gebührend gefeiert werden.

Auch dieses Jahr habe ich mich wieder für eine Käsekuchenvariante mit Obst entschieden, denn dies bietet sich im Sommer meiner Meinung nach einfach perfekt an. Es sind tatsächlich auch wieder blaue Beeren geworden, aber dieses Mal keine Blaubeeren sondern leckere Brombeeren. Ein bisschen Abwechslung muss ja schließlich sein 😉

Klickt euch jetzt super gerne auch durch die anderen Blogs und bewundert die vielen tollen Käsekuchen. Es ist wieder eine wirklich bunte Mischung an Käsekuchenvariationen zusammen gekommen:

Ich freue mich total, wenn ihr eines meiner Rezepte nachbackt und mich auf Instagram @linalsbackhimmel markiert 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Brombeer-Käsekuchen

für eine Backform mit Ø 20cm

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Ei
  • 60 g Zucker
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Butter

Für die Füllung:

  • 60 g Butter
  • 125 g Zucker
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 2 Eier
  • 30 g Speisestärke
  • 1/2 Pck. Grießbrei
  • 500 g Magerquark
  • 300 g Brombeere

Außerdem:

  • Puderzucker

Zubereitung

  • Das Mehl mit Speisestärke und Backpulver vermischen. Ei, Zucker, Zitronenabrieb, Salz sowie Butter dazugeben und alles zu einem glatten Knetteig verarbeiten.
  • Den Teig für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Anschließend mit dem Teig eine gefettete Springform (20 cm) auslegen und einen Teigrand hochziehen.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
  • Die Butter mit Zucker und Zitronenabrieb schaumig rühren. Das Eigelb hinzufügen und verrühren. Den Grieß dazugeben und ebenso wie den Quark unterrühren. Das steif geschlagenen Eiweiß vorsichtig unterheben. Zum Abschluss etwa 2/3 der Brombeeren dazugeben.
  • Die Quarkmasse auf den Teigboden geben und glatt streichen. Die restlichen Brombeeren auf die Füllung geben.
  • Den Käsekuchen bei 150°C im Umluftofen etwa 70 bis 80 Minuten goldgelb backen.
  • Den Kuchen etwas im Ofen abkühlen lassen und ihr erst anschließend herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich für dieses Brombeer-Käsekuchen Rezept verwendet:

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Schlagwörter:

36 Gedanken zu „Brombeer-Käsekuchen“

  1. Es geht doch jetzt im Sommer nichts über leckere Rezepte mit Beeren 🙂 Wir haben jede Brombeeren aus eigener Ernte, mir fehlt aber oft die Idee, was ich damit backen soll – einen Käsekuchen merke ich mir mal vor!
    Nur eine Frage, bevor ich den Kuchen nachbacke 🙂 Du nimmst 1/2 Pck. Grießbrei, ist das ganz „normaler“ Weichweizengrieß oder ist der schon mit Zucker, Vanille o.Ä. gemischt?
    Liebe Grüße,
    Ina

    1. Caroline von Linal's Backhimmel

      Dankeschön!
      Das war ein fertiges Päckchen, die es so für 2 Portionen oder so gibt, aber die normale Variante also nicht die mit Vanille, aber schmeckt bestimmt auch 🙂

  2. Oh ja, Käsekuchen mit Brombeeren ist auch eine super Idee. Diese Beeren gehen irgendwie immer an mir vorbei, weil ich keinen Brombeer-Strauch mehr im Garten habe. Dabei schmecken die so gut…
    Danke für das schöne Rezept.

    Liebe Grüße
    Tina

    1. Caroline von Linal's Backhimmel

      Sehr gerne 🙂 Wir haben zwar einen Strauch, aber der braucht wohl noch ein paar Jahre, der trägt noch nicht.

  3. Hallo Linal,
    Brombeeen gehören zu meinen liebsten Beeren, die sind so schön dunkel und aromatisch und schmecken so besonders nach Hochsommer! Im Käsekuchen sind sie perfekt. Dein Rezept gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Barbara

  4. Liebe Carolien,

    dein Käsekuchen klingt hervorragend und sieht so schön saftig aus 🙂 Davon würd ich ja jetzt auch gern ein Stück naschen.

    Viele Grüße aus Braunschweig
    Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.