Himbeer-Johannisbeer-Marmelade
Frühstück,  Linal's Speisekammer

Himbeer-Johannisbeer-Marmelade

Vielleicht denkst du gerade, du hast ein Déjà-vu, denn so eine Marmeladenrezept gab es hier doch schon einmal. Das stimmt tatsächlich, letztes Jahr habe ich eine große Menge Johanisbeer-Erdbeer-Marmelade eingekocht. Da wir aber ein paar große Johannisbeersträucher im Garten stehen haben, die viele, viele Johannisbeeren tragen, bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Möglichkeiten diese zu verwende. Dieses Mal wurde es also eine Himbeer-Johannisbeer-Marmelade.

Natürlich dürfen die roten Früchte auch gerne in dem ein oder anderen leckeren Gebäck landen. Auch da wird es in den nächsten Tagen hier auf dem Blog bestimmt noch ein neues Rezept geben. Bis dahin kann ich dir die Johannisbeer-Vanille-Schnecken, die bereits vor ein paar Tagen auf den Blog gehüpft sind, schon einmal wärmstens ans Herz legen.

Wenn du noch Vorschläge hast, was ich mit den Mengen an Johannisbeeren anstellen könnte, verrate sie mir doch super gerne in den Kommentaren. Denn schließlich gibt es jedes Jahr viele neue Johannisbeeren im Garten 😉

Himbeer-Johannisbeer-Marmelade

Ich freue mich total, wenn ihr eines meiner Rezepte nachbackt und mich beispielsweise auf Instagram @linalsbackhimmel markiert 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Himbeer-Johannisbeer-Marmelade

Zutaten

  • 800 g rote Johannisbeeren
  • 600 g Himbeeren
  • 600 g Gelierzucker 2:1
  • 2 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

  • Sechs Schraubgläser à 250ml sterilisieren und bereitstellen.
  • Johannisbeeren waschen und vorsichtig von den Rispen runter zupfen. Am Ende sollten etwa 600g reine Johannisbeeren übrigbleiben. Ggf. die Menge des Gelierzuckers an die tatsächliche Früchtemenge anpassen.
  • Johannisbeeren mit 50 ml Wasser und den Himbeeren in einem Topf zum Kochen bringen und für etwa 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend pürieren und durch ein Sieb streichen.
  • Die passierten Früchte erneut in den Topf geben und den Gelierzucker und den Vanillezucker zu dem Fruchtpüree geben und alles noch einmal aufkochen.
  • Die Masse für 4 Minuten köcheln lassen und dann sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und direkt fest verschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.