Kürbisbrot mit Ahornglasur

Kürbisbrot mit Ahornglasur

Es ist #wordlbreadday und bereits zum 16. Mal organisiert die liebe zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf dafür ein weltweites Blogevent. Da kann ich es mir natürlich nicht nehmen lassen und mich auch mit einem tollen Brotrezept zu beteiligen. Das ist mittlerweile schon mein vierter Beitrag zu diesem tollen Foodie Feiertag. Im ersten Jahr habe ich ein herbstliches Apfelbrot gebacken, beim zweiten Mal gab es Quark-Nuss-Brot und letztes Mal habe ich mich für ein fruchtiges Herbstbrot entschieden. Auch dieses Jahr bleibt das Rezept herbstlich bzw. winterlich angehaucht, auch wenn ich dieses Mal eine süße Brot-Variante gebacken habe. Mein Kürbisbrot mit Ahornglasur passt einfach perfekt in diese Jahreszeit.

Banner World Bread Day, October 16, 2021

Hast du schon einmal mit Kürbis gebacken? Nein? Dann solltest du das schleunigst ändern, denn es wäre wirklich schade, wenn das tolle Obst nur in den verschiedensten Kürbissuppen landen würden. Jetzt denkst du dir vielleicht „Kürbis ein Obst? Was erzählt die da bitte, Kürbis ist eindeutig ein Gemüse“ doch da muss ich dich leider enttäuschen. Da der Kürbis eine Frucht ist zählt er botanisch gesehen tatsächlich zu den Obstsorten. Da er aber auch Eigenschaften von Gemüse aufweist, hat man sich entschieden, den Kürbis, genauso wie zum Beispiel auch Gurken, Melonen, Paprika und Tomaten, der Kategorie der Fruchtgemüse zuzuordnen. Sozusagen ein Mittelding aus Obst und Gemüse. Aber eigentlich auch egal, ob Obst oder Gemüse, Hauptsache der Kürbis schmeckt.

Jetzt bin ich auf jeden Fall sehr gespannt, was mir heute noch für tolle Brotrezepte begegnen werden. Auch die Zusammenfassung, die die liebe zorra immer nach dem World Bread Day schreibt, ist wirklich immer ein richtiger Brot-Traum. Mal sehen, wie viele Rezepte dieses Jahr zusammenkommen werden.

Ich freue mich total, wenn du das Rezept für Kürbisbrot mit Ahornglasur ausprobierst und mich auf Instagram @linalsbackhimmel markiert 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Kürbisbrot mit Ahornglasur

für eine Backform mit Ø 20cm

Zutaten

Kürbis-Gewürz-Streusel

  • 55 g Butter
  • 65 g Mehl
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Pumpkin Spice Gewürz

Kürbisbrot

  • 425 g Kürbispüree
  • 200 g Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 2 große Eier
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 110 ml Milch
  • 230 g Allzweckmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Pumpkin Spice Gewürz
  • 1/2 TL Salz

Ahornglasur

  • 60 g Puderzucker
  • 85 g reiner Ahornsirup

Zubereitung

Kürbis-Gewürz-Streusel

  • Die Butter schmelzen. Zusammen mit dem Mehl, den beiden Zuckerarten und dem Pumpkin Spice Gewürz zu Streuseln vermischen. Anschließend in den Kühlschrank geben.

Kürbisbrot

  • Das Mehl, das Backpulver, den Zimt, das Pumkin Spice Gewürz und das Salz in einer Schüssel vermenngen und beiseitestellen.
  • Den Zucker zusammen mit dem Kürbispüree und dem Öl gründlich vermischen. Eier und Vanillearoma unterrühren.
  • Anschließend erst eine Hälfte der trockenen Zutaten zu der Zucker-Kürbis-Masse geben und zusammen mit der Milch verrühren. Dann die zweite Hälfte der trockenen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Den Teig ineine vorbereitete Backform geben und glattstreichen.
  • Die Streusel aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Messer oder einer Gabel zu einer gleichmäßigen Krume zerkleinern.
  • Die Oberseite des Teigs vollständig mit den Streuseln bedecken und bei 160°C imUmluftofen für etwa 1 Stunde und 15 Minuten backen (Stäbchenprobe). Wenn derKuchen nach der angegebenen Zeit noch nicht fertig ist, die Backdauer nochmalsum 5 Minuten verlängern. Diesen Schritt so lange wiederholen, bis der Kuchenfertig ist.

Ahornglasur

  • Noch während der Backzeit des Brotes den Puderzucker mit dem Ahornsirup vermischen und so die Ahornglasur herstellen.
  • Das fertige Brot aus dem Backofen holen und noch warm mit der Ahornglasur glasieren.
  • Das Kürbisbrot etwa 20 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Backform holen. Warm servieren oder in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Genießen!

4 Gedanken zu „Kürbisbrot mit Ahornglasur“

  1. Rezept liest sich toll aber das Ergebnis sieht doch noch etwas roh, klitschig aus, solle ich etwas an der Milchmenge ändern oder den Kuchen (für mich ist es Kuchen) länger backen!?
    Bitte nicht böse sein wegen des klitschig sein, saftig passt für mich so richtig!
    Grüße,
    Jesse-Gabriel

    1. Caroline | Linal's Backhimmel

      Hallo, Kuchen mit viel Obst ist oft noch etwas “feucht” im Inneren, aber du kannst natürlich den Teig erstmal ohne Milch zusammen rühren und schauen, wie die Konsistenz dann ist und nur nach Bedarf noch Milch dazugeben. An der Backdauer würde ich allerdings nur ganz dezent schrauben, nicht dass es dann zu dunkel o.ä. wird.
      Liebe Grüße
      Caroline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.