Kuchen & Torten,  Rezepte mit Obst

Erdbeer-Rhabarber-Joghurt-Kuchen

Heute gibt es eines meiner Liebsten Erdbeer-Rhabarber-Rezepte für euch. Schon vor einigen Jahren bin ich bei der lieben Natascha von „Das Küchengeflüster“ über dieses leckere Rezept gestolpert. Das erste Mal gebacken und gleich verliebt, so dass es diesen leckeren Kuchen seit dem schon des öfteren gab. Ein bisschen habe ich das Rezept abgewandelt, denn bei mir kommen ein paar mehr Erdbeeren in den Kuchen, denn ich bin einfach mehr von der süßen Sorte 😉

Zu dem Kuchen auf den Bildern gibt es auch eine kleine Anekdote: Ich wollte meinen Kollegen eine kleine Freude machen und habe so den Erdbeer-Rhabarer-Joghurtkuchen mit in die Arbeit genommen. Lustigerweise war ich aber nicht die einzige mit dieser Idee, also stand da plötzlich noch ein zweiter Kuchen und man mag es glauben oder nicht, auch das war eine Erdbeer-Rhabarber-Variante allerdings auf dem Blech und mit Streuseln gebacken. So konnte sich jedenfalls keiner beschweren, denn es war genug Kuchen für alle da 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Erdbeer-Rhabarber Joghurt-Kuchen

Zutaten

  • 200 g Erdbeeren
  • 300 g Rhabarber ca.3 Stangen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Zucker
  • 175 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 175 g Zucker
  • 3 Eier
  • 275 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 125 g Joghurt
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Rhabarber waschen, putzen (evtl. schälen) und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Erdbeeren und Rhabarber in eine Schüssel geben, mit einem 1/2 TL Zimt und 1 EL Zucker vermischen.
  • Butter, Vanillezucker und 175 g Zucker mit den Handrührgerät cremig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen und abwechselnd mit dem Joghurt unter die Eiermasse rühren.
  • Den Rührteig in eine vorbereitete Springform (26 cm Ø ) geben.
  • Die Hälfte der Früchte auf den Teig geben und etwas in den Teig drücken. Die restlichen Früchte locker auf dem Kuchen verteilen.
  • Der Kuchen wandert nun für etwa 45–55 Minuten bei 175°C in den heißen Umluftofen (Stäbchenprobe machen). Kuchen aus dem Backofen nehmen, den Springformrand lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem servieren den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.