Osterstuten mit Cranberrys und Schokolade

Osterstuten mit Cranberrys und Schokolade

Ostern steht vor der Tür und da gehört ein ausgiebiges Osterfrühstück einfach mit dazu. Auf unserem Frühstückstisch landen dieses Jahr neben den schnellen Osterhasen aus Blätterteig u.a. auch ein Osterstuten mit Cranberrys und Schokolade sowie ein selbstgemachtes Oster-Granola (Rezept findest du jetzt auch endlch auf dem Blog). Natürlich darf auch der Zitronen-Rübli-Gugelhupf nicht fehlen, denn ein Rübli-Kuchen gehört einfach zu Ostern unbedingt mit dazu. Außerdem werden noch selbst Eier hartgekocht und anschließend gefärbt und wahrscheinlich ein Osterlamm gebacken. Der Rest wird dann einfach spontan nach Lust und Laune entschieden. Was darf bei Dir/Euch zu Ostern nicht fehlen? Verrate es mir doch gerne in den Kommentaren!

In den letzten Jahren gab es beispielsweise einen total süßen Eierlikör-Nutella-Hasen und natürlich durfte ein klassisches Osterbrot nicht fehlen. Doch mit reduzierter Personenzahl muss ich mich doch ein bisschen beschränken, denn sonst gibt es x Wochen nach Ostern noch Fladen & Co. Okay okay, es gäbe wirklich schlimmeres aber trotzdem 😉

Ich freue mich total, wenn dir das Rezept für Osterstuten mit Cranberrys und Schokolade gefällt und du es ausprobierst!

Schreibe mir gerne, wenn noch irgendetwas unklar ist oder du noch Fragen hast.

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

Osterstuten mit Cranberrys und Schokolade

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 25 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 1 Ei
  • 30 g getrocknete Cranberrys
  • 30 g Schokodrops

Außerdem:

  • Puderzucker

Zubereitung

  • Mehl mit Trockenhefe, Zucker, Salz und Zimt vermischen. Butter, Milch und Ei dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend für etwa 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.
  • Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche die Cranberry und die Schokodrops in den Teig einarbeiten und anschließend zu einem Laib formen. Nochmals abgedeckt für etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  • Den Leib nochmals leicht oval formen und mit etwas Milch bestreichen. Bei 165°C im Umluftofen etwa 35-40 Minuten backen.
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.