Pflaumen-Nuss-Gugelhupf

Pflaumen-Nuss-Gugelhupf

Heute gibt es schon das letzte weihnachtliche Rezept hier auf Linal’s Backhimmel für diese Weihnachtssaison und tatsächlich auch das letzte Rezept für das Jahr 2020. Ab morgen startet dann auch mein selbstverordneter Blog-Weihnachtsurlaub und ich freue mich schon sehr, auf ein paar backfreie Tage 😉 So gerne ich auch in der Küche stehe und neue Rezepte -für euch und für mich – ausprobiere, so sehr freue ich mich am Ende eines Jahres trotzdem auf eine kleine Back-Pause. Nachdem alle Weihnachtsrezepte auch teilweise mehrfach gebacken sind, der Plätzchenteller gefüllt ist, kehrt also in meiner Küche Ruhe ein und die Küchenmaschine und der Backofen stehen bis zum neuen Jahr erstmal still. Aber natürlich geht es dann wieder weiter und darauf freue ich mich dann nach den freien Tagen auch immer sehr. Aber Pausen sind einfach gut und wichtig und die besinnlichen Weihnachtstage im Kreise der Familie bieten sich da einfach perfekt an.

Bevor es aber so weit ist, gibt es heute noch das Rezept für meinen diesjährigen Weihnachtsgugelhupf. Dass die Gugelhupf-Liebe bei mir sehr groß ist, muss ich glaube ich keinem mehr erzählen. Deshalb darf auch in der Weihnachtszeit ein Gugelhupf nicht fehlen. Dieses Mal ist es ein weihnachtlicher Pflaumen-Nuss-Gugelhupf geworden. Aber keine Sorge, der Gugelhupf schmeckt natürlich auch noch nach Weihnachten wirklich gut.

Jetzt wünsche ich Dir und deinen Liebsten von Herzen ein frohes, entspanntes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in ein erfolgreiches, gesundes und glückliches Jahr 2021. Ich bedanke mich für all die Unterstützung hier und auf den anderen Kanälen, denn ohne Dich wäre Linal’s Backhimmel nicht das was es ist.

Ich freue mich total, wenn du den Pflaumen-Nuss-Gugelhupf nachbackst und mich auf Instagram @linalsbackhimmel markierst 🙂

Süße Grüße aus dem Backhimmel,
Caroline

P.S. Wenn du noch auf der Suche nach schnellen Last-Minute-Plätzchen bist, kann ich dir die Nougatkipferl mit Tonkabohne nur sehr ans Herz legen.

Pflaumen-Nuss-Gugelhupf

für einen großen Gugelhupf

Zutaten

  • 100 g Trockenpflaumen
  • 175 g Pflaumenmus
  • 50 g Walnüsse
  • 50 g Paranüsse
  • 5 Eier
  • 125 g braunen Zucker braun
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Öl
  • 175 g Mehl
  • 1 TL geh. Backpulver
  • 1 TL geh. Weihnachtsgewürz
  • 20 g Kakaopulver

Außerdem:

  • 300 g Zartbitterkuvertüre
  • Weiße Kuvertüre
  • Schokosternchen

Zubereitung

  • Die Trockenpflaumen in kleine Würfel/Streifen schneiden und mit dem Pflaumenmus verrühren. Walnusskerne und Paranüsse grob hacken.
  • Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz cremig rühren.
  • Das Öl dazu gießen und dabei ständig weiterrühren.
  • Mehl mit Backpulver, Gewürz und Kakao mischen und vorsichtig mit einem Spatel unter die Eimasse heben.
  • Abschließend die Pflaumen und die Nüsse mit dem Spatel unterheben.
  • Den Gugelhupf bei 175°C im Umluftofen in einer Silikonform etwa 45-50 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
  • In der Form auskühlen lassen, stürzen und die Silikonform anschließend gründlich abwaschen.
  • Die Zartbitterkuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Die Schokolade in die Form gießen und den Gugelhupf ebenfalls wieder zurück in die Form geben. Fest andrücken.
  • Die Form samt Kuchen nochmals für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben. Anschließend den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen.
  • Die weiße Kuvertüre ebenfalls über einem Wasserbad schmelzen und über den Gugelhupf sprenkeln. Mit Schokosternchen dekorieren.
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.